Die septische Arthritis bei Erwachsenen

Rasch erkennen und therapieren

weiterlesen

Arthritis beim Kind

Interdisziplinäre Zusammenarbeit ist wichtig

weiterlesen

Kristallkrankheiten Teil 1

Gicht

weiterlesen

Kristallkrankheiten Teil 2

Kalziumpyrophosphat-Ablagerungserkrankung

weiterlesen
Previous
Next

Fall 15_16-2017

Asylsuchender mit Fieber

Wir berichten über einen 17-jährigen Asylsuchenden aus Somalia, der nach zweimonatiger Reise im Asylantenheim in Chiasso angekommen ist. Der Patient klagt über nächtliche Fieberschübe und Schüttelfrost seit ca. zehn Tagen.

Bei der klinischen Untersuchung bestätigt sich das Fieber (40 °C, axillär) ohne eine erkennbare Ursache. Die Labor­untersuchungen ergeben eine hyperregenerative normozytische Anämie mit einem Hämoglobin von 85 g/l und eine Thrombozytopenie von 87 G/l. Weiterhin zeigen sich er...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 14-2017

Perikarderguss bei einem jungen Patienten

Ein 40-jähriger Patient klagt seit zwei Monaten über atypische Thoraxschmerzen, die z. T. durch die Atmung und Körperposition beeinflusst werden. Zunächst wurde eine muskulo-skelettale Ursache vermutet, eine NSAR-Behandlung zeigte jedoch keine Wirkung. Vor der Spitaleinweisung wurde ein Thorax-CT angefertigt, wodurch eine Lungenembolie und eine Erkrankung des Lungenparenchyms ausgeschlossen werden konnten. Stattdessen wurden ein grosser Perikarderguss, ein leichter linksseitiger Pleuraerguss sow...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 13-2017

Akute Gedächtnisstörung ohne Vorwarnung

Ein 64-jähriger Patient stellte sich mit einer depressiven Symptomatik in unserer alterspsychiatrischen Poliklinik vor. Die mittelgradig depressive Episode als Folge eines massiven Erschöpfungssyndroms wegen Überengagements am Arbeitsplatz wurde durch eine Kombination aus Psychotherapie und antidepressiver Pharmakotherapie erfolgreich behandelt.

Ein halbes Jahr nach Remission erschien der Patient notfallmässig in Begleitung seiner Ehefrau, welche angab, dass sie den Patienten seit einer Stunde ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 12-2017

Kopfschmerzen und Wortfindungsstörungen

Ein ca. 40-jähriger Patient kommt aufgrund linksseitiger fronto-temporaler Kopfschmerzen, die seit etwa drei Wochen zunehmend stärker werden und mit plötzlich auftretenden Wortfindungsstörungen einhergehen, in die Notaufnahme. Er klagt nicht über Fieber. 48 Stunden zuvor war eine professionelle Zahnreinigung unter Amoxicillinprophylaxe durchgeführt worden, die aufgrund einer angeborenen, komplexen, zyanogenen Herzkrankheit indiziert war. Letztere zeichnet sich durch einen rechten Doppeleinstromv...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 11-2017

Respiratorische Insuffizienz und Dyspnoe

Ein 69-jähriger Patient klagte über Schwäche, zunehmende Atembeschwerden mit Anstrengungsdyspnoe nach bereits 10 Metern sowie über einen seit einem Monat bestehenden Husten. Bei zunehmender Atemnot wurde der Rettungsdienst alarmiert.

Klinisch präsentierte sich ein Patient in reduziertem Allgemein- und Ernährungszustand mit einer Tachykardie von 116/min, einem Blutdruck von 140/95 mm Hg und einer Hypalbuminämie. In der Blutgasanalyse fiel eine respiratorische Partialinsuffizienz mit einem pO2 vo...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 10-2017

Plötzliche Unterbauchschmerzen und Kollaps in der Schwangerschaft

Eine 37-jährige Patientin, Gravida III, Para I, stellte sich in der 13+5 Schwangerschaftswoche auf dem gynäkologischen Notfall vor mit plötzlich aufgetretenen und seit einer Stunde andauernden Unterbauchschmerzen. Sie berichtete, bei Beginn der Schmerzen kollabiert zu sein. Vor vier Tagen hätte sie eine ähnliche Attacke erlebt, wobei die Schmerzen jedoch nach kurzer Zeit verschwunden seien. Vorausgegangenes Trauma, Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit, Erbrechen und vaginale Blutung wurden verneint. ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 09-2017

Stumpfes Bauchtrauma durch Sturz auf Velolenker

Ein 11-jähriger Junge stellte sich in Begleitung seiner Mutter auf der Notfallstation vor, unmittelbar nach einem Sturz mit dem Fahrrad, wobei er sich den Lenker in den rechten Unterbauch gestossen habe. Er klagte über massive Schmerzen im rechten Unterbauch.

Bei hämodynamisch stabilem Patienten zeigte sich in der klinischen Untersuchung im Bereich des rechten Unterbauches eine ungefähr 10 × 10 cm grosse Schwellung ohne sichtbare Prellmarke oder Verletzung der Haut, jedoch mit ausgeprägter Druc...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 08-2017

Schwere Eosinophilie

Eine 65-jährige Patientin wurde Ende Juni 2016 aufgrund einer bereits seit einer Woche bestehenden zunehmenden Allgemeinzustandsverschlechterung hospitalisiert. Sie klagte über intermittierendes Fieber, Schwindel, Husten, Diarrhoe sowie einen juckenden Hautausschlag. Die behandelnde Hausärztin hatte bei Verdacht auf einen pulmonalen Infekt eine antibiotische Therapie mit Amoxicillin/Clavulansäure initiiert.

Aus der persönlichen Anamnese war ein mit Bronchodilatativa und inhalativen Kortikostero...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 07-2017

Beinschmerzen unter Belastung

Ein 60-jähriger Patient mit bekannter Haarzell-Leuk­ämie, welche sich in Remission befindet, und Zustand nach Splenektomie erlitt im Rahmen einer schweren systemischen Infektion mit Candidatus Neoehrlichia mikurensis (Neoehrlichiose) eine iliofemoropopliteale Venenthrombose links, welche konservativ mittels oraler Antikoagulation und Kompression therapiert wurde.

Trotz konsequenter Anwendung eines Oberschenkelkompressionsstrumpfes der Klasse II persistierte ein Jahr nach der Thrombose eine venö...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 06-2017

Epigastrische Schmerzen und erhöhte Leberwerte

Eine 65-jährige Patientin wird aufgrund von epigastrischen Schmerzen und erhöhten Leberwerten hospitalisiert. 60 Stunden vor Eintritt hatte die Patientin im Rahmen eines respiratorischen Infektes einmalig 50 mg Codein eingenommen. Drei Stunden nach der Codein-Einnahme traten im Epigastrium heftige konstante Schmerzen mit Ausstrahlung in den Rücken sowie in das gesamte Abdomen auf.

30 Stunden nach Schmerzbeginn war auswärts laborchemisch eine ausgeprägte Erhöhung der Transaminasen (ASAT 771 U/l,...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 05-2017

Patientin mit einer akut schmerzhaften Weichteilschwellung in der Leiste

Eine 38-jährige Patientin stellte sich selbstständig auf unserer Notfallstation mit einer akut schmerzhaften Weichteilschwellung in der rechten Leiste vor. Schon vor gut 20 Jahren war bei ihr klinisch die Diagnose einer Inguinalhernie rechts gestellt worden. Bis anhin hatte sie jedoch aus persönlichen Gründen die empfohlene operative Versorgung abgelehnt. Seit einem Jahr wurde die Schwellung als permanent empfunden. In der letzten Woche zunehmende Druckempfindlichkeit sowie Nausea ohne Vomitus u...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 49_50-2016

Wenn die klinischen Symptome fehlen

Ein 21-jähriger Automechaniker wurde von einem einparkierenden Auto auf einem Parkplatz erfasst. Im Spital präsentierte sich der ansonsten gesunde Mann mit isolierten Schmerzen des rechten Unterschenkels. Der Tibiaschaft war durch einen 5 cm langen Hautdefekt über dem distalen medialen Unterschenkel ausge­treten. Die Haut der Umgebung war rosig. Alle Kompartimente des ­Unterschenkels waren weich, beide Fusspulse palpabel und die Sensibilität in allen Versorgungsgebieten intakt.

Es wurde die Dia...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 48-2016

Hartnäckiger, therapieresistenter Husten

Die 62-jährige Patientin mit seit zwei Wochen bestehendem produktivem Husten stellte sich Ende November 2014 auf der Notfallstation vor. Unter der antibiotischen Therapie, welche aufgrund der Diagnose einer rechtsseitigen Pneumonie mit Amoxicillin/Clavulansäure oral fünf Tage zuvor begonnen worden war, kam es zu keiner Besserung. Anamnestisch bestanden keine Begleitsymptome und chronische Begleiterkrankungen waren nicht bekannt. Die Umgebungsanamnese, Reise- und Berufsanamnese waren ohne Risikof...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 47-2016

„Abwesend“, antriebslos, müde - eine Depression?

Eine 63-jährige Patientin stellte sich neu beim Hausarzt vor, da sie seit einiger Zeit unter Antriebslosigkeit und Konzentrationsstörungen litt. Sie sei teilweise «abwesend», verliere sich in der Zeit, ausserdem sei sie immer müde. Immer wieder trete auch Schwindel mit einer begleitenden Fallneigung nach links auf. Eine sie begleitende Bekannte erwähnte zusätzlich, ihr sei eine deutliche Verlangsamung aufgefallen. Die Patientin selber vermutet eine Depression, da sie nach eigenen Angaben den Tod...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 46-2016

Neurologische Probleme

Eine 32-jährige Patientin stellte sich mit einer über mehrere Monate progredienten Bewegungseinschränkung des linken Armes und Dysästhesien der linken Hand vor. In der neurologischen Untersuchung imponierte eine spastische Parese des linken Armes mit ­einer Flexionsfehlstellung im Ellenbogengelenk sowie ein spastisch-ataktisches Gangbild mit pathologisch gesteigerten Muskeleigenreflexen der unteren Extremitäten.
Anamnestisch berichtete die Patientin von einem Schleudertrauma der HWS vor 10 Jahre...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 45-2016

Sturz auf dem Kiesweg

Ein 16-jähriger junger Mann wurde einen Tag nach Sturz mit dem Roller auf einem Kiesweg mit einer schmerzhaften, verunreinigten Wunde am Knie nach initialer Hausarztkonsultation in unsere Notfallstation zugewiesen. Der Tetanusschutz war vorhanden. Seit dem traumatischen Ereignis waren mehr als 12 Stunden vergangen. Die Zuweisung erfolgte zur Wundreinigung bei multiplen oberflächlichen Fremdkörpern in der Wunde und aufgrund der im konventionellen Röntgenbild vermuteten tieferen Fremdkörper. Eine ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 44-2016

Seltene Ursache eines Pleuraergusses

Der 57-jährige bisher gesunde Nichtraucher wurde vom Hausarzt in die pneumologische Sprechstunde zugewiesen zur weiteren Abklärung einer pulmonalen Raumforderung. Bei neu aufgetretener Anstrengungsdyspnoe und vermindertem Atemgeräusch linksseitig waren ein konventionelles Thoraxröntgenbild und anschliessend eine Computertomographie durchgeführt worden. Computertomographisch zeigte sich eine kugelige, recht homogene Raumforderung im linken Unterlappen mit zentraler nidusartiger Verkalkung. Der Tu...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 43-2016

Ikterus und akutes Nierenversagen

Ein 73-jähriger Patient stellte sich wegen eines neu aufgetretenen, seit vier Tagen bestehenden, schmerzlosen, stark juckenden Ikterus auf unserer Notfallstation vor. In der persönlichen Anamnese bestanden eine hypertensive Herz-krankheit, ein paroxysmales Vorhofflimmern und eine Adipositas Grad I (BMI 33,2). Ein bis vor drei Monaten moderater Alkoholkonsum wurde nach einem Gichtschub vollständig sistiert. Die medikamentöse Therapie bestand aus Rivaroxaban 20 mg, Enalapril 15 mg, Bisoprolol 2,5 ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 42-2016

Ein überraschender Befund

Die notfallmässige Vorstellung des 17-jährigen Patienten mit Prader-Willi-Syndrom (PWS) in Begleitung der Eltern erfolgte aufgrund diffuser Bauchschmerzen seit wenigen Stunden. Die Schmerzen wurden als krampfartig beschrieben, mit Lokalisation im Oberbauch ohne Ausstrahlung, die Schmerzintensität lag auf der visuellen Analogskala (VAS) bei 5/10. Laut den Eltern klage der Patient üblicherweise nicht über Schmerzen, er habe – wie beim PWS üblich – eine hohe Schmerztoleranz. Der letzte Stuhlgang am...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 41-2016

Wenn die Kleider plötzlich schmerzen

Eine 72-jährige Patientin wurde bei progredienter Allodynie und Verdacht auf postherpetische Neuralgie zur stationären Analgesie zugewiesen. Die vor allem nächtlich und beim Tragen von Kleidern aufgetretenen, messerstichartigen Schmerzen der Haut hätten zwei Monate zuvor im Bereich des linken Ohres begonnen, sich dann in die linke Gesichtshälfte und schliesslich in den ipsilateralen Unterarm und Oberschenkel ausgebreitet. Zu Beginn hätte eine Schwellung und Rötung im Bereich des linken Ohrs best...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 40-2016

Hirsutismus, Diabetes, arterielle Hypertonie

Eine 63-jährige normalgewichtige (BMI 21,5 kg/m2) ­Patientin wurde wegen eines schlecht eingestellten Diabetes mellitus und einer schwierig einzustellenden arteriellen Hypertonie behandelt. Nebenbefundlich fiel ein schwerer Hirsutismus auf. Auf gezieltes Nachfragen berichtete die Patientin zudem über Veränderungen der Haut, mit Verdünnung derselben und vermehrt aufgetretenen Hämatomen. Diese Veränderungen stellte sie zwei Jahre vor Vorstellung erstmals fest und sie waren im Verlauf progredient. ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 39-2016

Eine akute Wesensveränderung

Ein 63-jähriger italienisch stämmiger Patient wurde von seinem Sohn auf die Notfallstation gebracht. Der Vater sei bisher halbtags bei einem Detailhändler tätig gewesen. Er habe mit seiner Ehefrau in einem Einfamilienhaus gelebt, sei selbstständig gewesen und Auto gefahren.

Seit drei Tagen sei der Vater jedoch verändert. Er könne keine Sätze mehr formulieren, erschiene sehr verlangsamt in seinen Reaktionen und reagiere nicht mehr auf die Umgebung oder Fragen. Er antworte nur einsilbig in seiner...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 38-2016

Was steckt dahinter?

Eine 51-jährige Patientin stellte sich vor bei seit drei Tagen bestehenden, vor allem nachts und durch Mobilisation sich bessernden Schmerzen sowie Blauverfärbung der Zehen I, III und IV des linken Fusses. Bereits seit etwa zwei Jahren bestünden eine beinbetonte Livedo racemosa sowie eine Siccasymptomatik mit trockenen Augen und trockenem Mund. Seit zehn Tagen zudem rezidivierendes Erbrechen ohne vorhergehende Nausea mit postprandialem Völlegefühl und Diarrhoe.

In der klinischen Untersuchung fi...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 37-2016

Schwindel, Schwäche, kognitive Verlangsamung bei Status nach Nephrektomie

Der bis anhin selbständig mit der Ehefrau lebende 71-jährige Patient war zur palliativen Nephrektomie links zugewiesen worden, nachdem im Rahmen der Abklärungen linksseitiger Hüftschmerzen ein ossär, lymphogen und pulmonal metastasiertes Nierenzellkarzinom diagnostiziert worden war. Weiter lag ein grosser Thrombus in der Vena cava vor mit Wandinfiltration, sodass neben der Nephrektomie eine Abdominothorakotomie mit Cava-Ersatz notwendig war. Im histologischen Präparat zeigte sich ein nahezu die ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 36-2016

Dyspnoe, Husten, Auswurf

Ein 64-jähriger Patient wurde zur weiteren Abklärung eines linksseitigen Pleuraergusses in die Sprechstunde zugewiesen.

Bei diesem Patienten wurde im Jahr 2004 ein Plattenepithelkarzinom des Hypopharynx operativ mit totaler Laryngektomie, partieller Pharyngektomie, Thyroidektomie rechts und neck-dissection behandelt. Seither lebt der Patient mit einer endständigen Tracheostomie sowie einer Provox®-Stimmprothese zur tracheo-ösophagealen Stimmwiederherstellung. Regelmässige HNO-ärztliche Verlaufs...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 35-2016

Ein diagnostischer «Leckerbissen» aus der Praxis

Die Zuweisung des Patienten erfolgte zur weiteren ­Abklärung, als diverse Befunde wie Anämie, Thrombozytose und Transaminasenerhöhung im klinischen Kontext mit anhaltendem Nachtschweiss, vorübergehendem Gewichtsverlust und trockenem Husten nach einer antibiotisch behandelten Sinusitis und Otitis media drei Monate zuvor nicht «unter einen Hut zu bringen» waren.

Es präsentierte sich initial ein 36-jähriger, febriler (38°C) Patient deutsch-jemenitischer Abstammung in gutem Allgemein- und Ernährung...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 34-2016

Gastroenterologisch fing es an …

Bei einem 49-jährigen Kaukasier erfolgte aufgrund von seit mehr als sechs Monaten bestehenden wässrigen, zum Teil blutigen Durchfällen (Stuhlfrequenz >15/Tag) ambulant eine Ileo-Koloskopie bei einem niedergelassenen Gastroenterologen. Der Patient war ansonsten gesund, ohne relevante Vorerkrankungen. Allergien oder Medikamentenunverträglichkeiten waren keine bekannt und die Familienanamnese, insbesondere hinsichtlich gastrointestinaler Erkrankungen, bland. 

Die endoskopische Untersuchung zeigte ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 33-2016

Chronische Ulzera mit akuter Cellulitis

Ein 44-jähriger Patient ohne Allergien oder Vorerkrankungen wurde notfallmässig von einem externen ­Spital zugewiesen. Ausgehend von seit zwei Monaten bestehenden und zunehmend putride sezernierenden Ulzera am linken Fussrücken hatte sich über die vorangehenden zwei Tage eine schmerzhafte Cellulitis bis zum proximalen Drittel der Tibia links entwickelt. Der Patient hatte sich zwei Monate zuvor in Thailand durch einen Stein eine Schnittverletzung am Fussrücken ­zugezogen. Anschliessend badete er ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 32-2016

Von der Bagatellverletzung zum partiellen Funktionsverlust

Ein 71-jähriger Jäger erlitt eine Hundebissverletzung in der Thenarregion der linken Hand. Zehn Tage nach dem Ereignis stellte sich der Patient aufgrund zunehmender Schwellung und Schmerzen auf der Notfallstation vor (Abbildung).

Es wurde ein Débridement im Operationssaal durchgeführt und eine Antibiotikatherapie mit Amoxicillin/Clavulansäure installiert. Abstriche und Gewebeproben wurden entnommen. In der mikrobiologischen Untersuchung konnte kein Keimwachstum nachgewiesen werden. In den Gew...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 30_31-2016

Obstruktive, schmerzhafte Schluckbeschwerden

Ein 82-jähriger Patient stellte sich notfallmässig auf der Akut-Rheumatologie vor aufgrund sich exazerbierender immobilisierender lumbaler Schmerzen. Diagnostiziert wurden akute Frakturen der Lendenwirbelkörper (LWK) 1 und 3.

Nach einigen Tagen der Hospitalisation fokussierte sich jedoch die Schmerzhauptlokalisation zunehmend im Pharynx und proximalen Ösophagus. Bei Übertritt in die anschliessende Muskuloskelettale Rehabilitation berichtete der Patient über massive Schmerzen beim Schlucken mit ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 28_29-2016

Ein spezieller Nebenbefund

Ein 77-jähriger Patient wird zur dringlichen operativen Myokardrevaskularisation bei schwerer koronarer 3-Gefäss-Erkrankung an unser Herzzentrum überwiesen. Der Patient leidet unter einer bekannten koronaren Herzerkrankung mit Status nach Stentimplantation im Ramus interventricularis anterior vor Jahren.

Bei terminaler Niereninsuffizienz bei Nephroangiosklerose mit Dialysepflichtigkeit wurde dem Patienten in einem externen Spital ein Hämodialysekatheter (Equistream®) in die linke Vena jugularis...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 26_27-2016

Unerwartete Diagnose nach Sprunggelenksdistorsion

Im Herbst 2015 wurde eine 54-jährige Patientin in die orthopädische Sprechstunde zugewiesen mit anhaltenden Beschwerden nach etwa zwei Monate zurückliegender Sprunggelenksdistorsion. Der genaue Unfall konnte von der Patientin nicht mehr hergeleitet werden. Nach initial rascher Besserung der Beschwerden verblieben leichte Schmerzen über dem Aussenknöchel. Eine Behandlung mittels Bandagen oder Stabilisierungsmassnahmen war bis dahin nicht erfolgt.

In der ersten klinischen Untersuchung zwei Monate...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 25-2016

Ungewöhnliche Lungenerkrankung

Bei einer 52-jährigen Schweizerin wurde im Rahmen einer neu aufgetretenen Hemiparese sowie zunehmender neuropsychologischer Defizite bioptisch die Diagnose eines diffus grosszelligen B-Zell-Lymphoms des Zentralnervensystems (ZNS) gestellt.

Nach der Diagnosestellung wurde eine kombinierte Immun-Chemotherapie mit Rituximab, Hochdosis-Methotrexat und Cytarabin begonnen. Eine hochdosierte Steroidtherapie mit Dexamethason erfolgte ab Diagnosestellung (initial 16 mg täglich), diese konnte im Verlauf ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 24-2016

Ikterus mit aussergewöhnlicher Ursache

Eine 55-jährige Patientin stellte sich initial bei ihrem Hausarzt und anschliessend in unserer Klinik mit schmerzlosem Ikterus, acholischem Stuhl (teilweise Diarrhoe) und braunem Urin vor. Die Symptome traten alle innert weniger Tage bei insgesamt gutem Gesundheitszustand auf. Die Patientin berichtete über vermehrten Stress am Arbeitsplatz mit Erschöpfung und vermindertem Appetit, allerdings bei stabilem Körpergewicht. Die persönliche Anamnese war weitgehend unauffällig. Reise- und Umgebungsanam...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 23-2016

Eine seltene Entität

Eine 53-jährige Patientin erlitt vor einem Jahr in den USA einen schweren Autounfall. Bei der Frontalkollision mit über 100 km/h war die Autolenkerin angegurtet. Sie erlitt ein stumpfes Thorax- und Bauchtrauma mit Prellmarken und Hämatomen prästernal und an der linken Flanke im Verlauf des Sicherheitsgurtes («seat belt sign»). Zudem wurden diverse Extremitätenverletzungen diagnostiziert im Sinne einer komplexen Luxationsfraktur am rechten Fuss, einer offenen Unterschenkelfraktur rechts, einer me...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 22-2016

Eine seltene Ursache des akuten dialysepflichtigen Nierenversagens

Ein bis anhin gesunder 40-jähriger Mann wird von seinem Hausarzt notfallmässig bei seit fünf Tagen bestehendem Fieber (bis 39°C), Schüttelfrost, Zephalgie, starken Abdominalschmerzen und Diarrhoe eingewiesen.

Bei Eintritt ist der Patient in deutlich reduziertem Allgemeinzustand, kardiopulmonal stabil und afebril nach Paracetamol-Einnahme (Blutdruck 132/73 mm Hg, Puls 87/min, SpO2 98%). Das untere Hemiabdomen ist stark druckdolent, die Nierenlogen sind klopfdolent (links mehr als rechts). Kardiopu...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 21-2016

Die Verwirrung entwirren

Ein 44-jähriger Patient halbafrikanischer Abstammung wurde durch den Rettungsdienst auf die Notfallstation gebracht, nachdem ein generalisiertes Krampfereignis aufgetreten war. Gemäss Ehefrau hatte der Patient in den Tagen vor dem Ereignis unter grippeähnlichen Symptomen mit leicht erhöhten Temperaturen und Durchfall gelitten. Am Tag der Spitaleinweisung hatte der Patient über eine starke Müdigkeit und allgemeine Schwäche geklagt. Kurz darauf fand die Ehefrau den Patienten im Badezimmer nicht an...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 20-2016

Eine Perlenschnur im Gefäss

Die notfallmässige Selbstvorstellung der 56-jährigen Patientin erfolgte aufgrund von Flankenschmerzen links. Den Schmerz beschrieb sie als sehr stark (Visuelle Analogskala VAS 8–10), dumpf und in der Tiefe liegend. Diarrhoe, Nausea, Emesis, Dysurie, Fieber sowie Blut im Urin wurden verneint.

Bei Eintritt präsentierte sich die Patientin im reduzierten Allgemeinzustand. Der Blutdruck im Liegen am Oberarm rechts betrug 180/90 mm Hg, der Puls war rhythmisch mit einer Frequenz von 70/min. Es konnte...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 18_19-2016

Ein einfacher viraler Infekt?

Ein 19-jähriger Patient stellte sich im April aufgrund von Fieber bis 40 °C, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, katarrhalischen Symptomen und leichter Diarrhoe auf unserer Notfallstation vor. Zum Zeitpunkt der Vorstellung waren die Beschwerden bereits wieder regredient und das Fieber mit Paracetamol gut senkbar. Bei gutem Allgemeinzustand, unauffälligem körperlichem Status sowie laborchemisch erhöhten Entzündungswerten (CRP 109 mg/l, Leukozyten 14,7 × 109) wurde er mit Verdacht auf ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 17-2016

Delir, vertikaler Nystagmus und EKG-Veränderungen

Notfallmässige Aufnahme einer 68-jährigen Patientin mit Erbrechen seit einigen Tagen sowie wässrigem, nicht blutigem Stuhlgang. Vier Wochen zuvor hatte sich die Patientin bereits mit einer prolongiert verlaufenden Gastroenteritis vorgestellt. Seit einer Hemikolektomie rechts bei nicht okklusiver mesenterialer Ischämie mit ischämischer Kolitis bestanden rezidivierende chronische Abdominalbeschwerden mit Nausea, Emesis, Diarrhoe bzw. Obstipation. Wiederholte Elektrolytentgleisungen (Hypokaliämie, ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 16-2016

Eigenartige Schmerzen im Unterbauch

Notfallmässige Vorstellung einer 64-jährigen Patientin aufgrund plötzlich eintretender, kolikartiger Schmerzen im linken Unterbauch seit Stunden ohne Nausea oder Emesis bei normalem Stuhlgang und unauffälliger Miktion. Dieselben Schmerzen seien in den letzten fünf Jahren intermittierend aufgetreten, mit vermehrter Häufigkeit (alle 1–2 Wochen) im letzten Jahr. Sie sistierten jeweils spontan nach einigen Stunden, seien nahrungsunabhängig, jedoch bei Obstipation, Geschlechtsverkehr und beim Vorneüb...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 15-2016

Ungewöhnliche Durchfälle nach einer Reise

Ein 78-jähriger Patient besucht die Notaufnahme aufgrund von Durchfällen, an denen er seit einer Woche leidet. Die ersten Symptome traten während einer Kuba-Reise etwa zehn Tage nach seiner Ankunft auf. Die Durchfälle sind wässrig und reichlich, gehen aber nicht mit Bauchschmerzen einher. Er berichtet von einer Übelkeitsepisode mit Erbrechen, Fieber ist jedoch nicht aufgetreten. Seit Beginn der Symptome ist das Körpergewicht laut dem Patienten um etwa 6 kg zurückgegangen.

Sein Gesundheitszustan...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 14-2016

Eine seltene Ursache von Aszites

Wegen zunehmender Belastungsdyspnoe und zunehmenden Bauchumfangs seit zwei Wochen stellte sich ein 60-jähriger Mann selbständig auf dem Notfall des Kantonsspitals Glarus vor. Tags zuvor war der Patient von seinen zweiwöchigen Ferien in Spanien zurückgekehrt. Von der Ehefrau wurde berichtet, dass der Patient in den Ferien nur wenig gegessen habe und müder gewesen sei als sonst. Andere pulmonale, kardiale oder gastrointestinale Beschwerden wurden verneint.

In der klinischen Untersuchung beobachte...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 12_13-2016

Obstruktive Pyelonephritis

Eine 75-jährige Frau stellte sich mit akuten Flankenschmerzen rechts und seit einigen Tagen Pollakisurie und Dysurie sowie Fieber bis 38,5 °C vor. Klinisch präsentierte sie sich mit einer Tachykardie von 100 bpm und mit einem hypotonen Blutdruck von 88/44 mm Hg. Laborchemisch zeigte sich ein pathologischer Urinstatus mit Nachweis von Leukozyten >1500/µl und zahlreichen Bakterien im Urinsediment. In der Hämatologie und Chemie des Serums wurden eine deutliche Linksverschiebung bei erhöhten Leukozy...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 11-2016

Viel Rauch um nichts?

Ein 61-jähriger Frührentner wurde bewusstlos mit einem GCS von 3 aus seiner brennenden Wohnung geborgen. Laut Angaben der Polizei war der Patient mit der brennenden Zigarette vor dem Fenster eingeschlafen und die Wohnung sehr unordentlich. Die rettungsdienstlichen Befunde waren folgende: Blutdruck systolisch um 130 mm Hg, Tachykardie bis 120/min und deutliche Bradypnoe mit 6/min. Unter 12 L Sauerstoff über die Reservoirmaske klarte der Patient auf und traf mit einem GCS von 14, hämodynamisch sta...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 10-2016

Bilaterale Halsschwellung bei einer jungen Frau

Die 32-jährige Patientin berichtete über rezidivierende Infekte im Bereich des oberen Respirationstrakts in den letzten eineinhalb Jahren mit intermittierender Heiserkeit. Zudem beklagte sie ein progredientes Druckgefühl und eine zunehmende sichtbare Schwellung am Hals rechtsbetont. Tachykardien oder erhöhte Blutdruckwerte lagen keine vor. Die Familienanamnese war bezüglich Tumorerkrankungen bland.

Die Patientin präsentierte sich in gutem Allgemeinzustand mit normalen Vitalparametern. Zervikal ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 9-2016

Eine seltene Ursache einer reversiblen pulmonal-arteriellen Hypertonie

Ein 69-jähriger pensionierter Landwirt stellte sich im August 2013 mit starker Dyspnoe notfallmässig vor. Anamnestisch bestanden seit zwei Monaten eine leichte Orthopnoe und eine seit drei Wochen progrediente Anstrengungsdyspnoe, die bei normalerweise gut kontrolliertem Asthma nicht wie gewohnt auf die Inhalation mit Symbicort® angesprochen hätte. Die bis dahin verschriebene Medikation (Hydrochlorothiazid bei Beinödemen, Loperamid bei Durchfall) hatte keine Besserung gebracht.

Die Systemanamnes...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 8-2016

Zögerlicher Durchblick

Der zweieinhalb Jahre alte Junge wurde wegen Somnolenz, Fieber sowie ausgeprägter Lidschwellung zur Weiterabklärung und Behandlung zugewiesen. Im Anschluss an eine Erkältungskrankheit entwickelte er vier Tage vor Eintritt Fieber mit Verschlechterung des Allgemeinzustandes; zwei Tage später zudem eine progrediente Gesichtsschwellung und Lidödeme. Wegen starker Schluckbeschwerden nahm er nur noch schluckweise Wasser zu sich. Unter dem Verdacht einer bakteriellen Infektion war zwei Tage vor Eintrit...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 7-2016

Allgemeinzustandsverschlechterung und B-Sym­ptomatik

Ein 86-jähriger Mann stellte sich in der hausärztlichen Praxis vor, nachdem es in den vergangenen vier Monaten zu einer Allgemeinzustandsverschlechterung mit Müdigkeit, Energielosigkeit und Appetitlosigkeit gekommen war. Zudem hatte er in den letzten zwei Monaten 6 kg Gewicht verloren, gelegentlich subfebrile Temperaturen gemessen und Nachtschweiss gehabt. Die persönliche Anamnese war bis auf einen Status nach transienter ischämischer Attacke (TIA) vor 19 Jahren und ein chronisches lumbovertebra...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 6-2016

Multifokale Symptome

Bei einem bislang gesunden 38-jährigen Mann traten rezidivierend passagere Sehstörungen (verzerrte visuelle Wahrnehmung und Flackern während 20–30 Minuten), multifokal verteilte Sensibilitätsstörungen mit Taubheitsgefühl während jeweils zwei bis drei Minuten und im Verlauf Konzentrationsstörungen, leichte Kopfschmerzen und transiente Hörstörungen auf. 

Bei einer ersten Abklärung in einem Kantonsspital ca. eine Woche nach Symptombeginn zeigten sich bei unauffälligem somatischem Neurostatus MR-to...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 5-2016

Ungutes aus dem Mediastinum

Eine zuvor gesunde 40-jährige, aus Thailand stammende Patientin wurde bei ihrem Hausarzt vorstellig. Sie beklagte seit zwei Monaten einen unproduktiven Husten. Eine Behandlung mit Clarithromycin brachte keine wesentliche Besserung. Die Patientin meldete sich deshalb erneut beim Hausarzt. Die darauffolgende radiologische konventionelle Bildgebung zeigte eine Transparenzminderung rechts thorakal. Zu diesem Zeitpunkt berichtete die Patientin darüber hinaus über eine geringgradige Belastungsdyspnoe ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 4-2016

Herzinsuffizienz, Aszites, dilatierte Vena cava inferior

Ein 64-jähriger Landwirt suchte den Hausarzt wegen neu aufgetretener Dyspnoe und Unterschenkelödemen ohne Fieber oder Thoraxschmerzen auf. Die Computertomographie des Thorax und Abdomens zeigte einen geringen Perikarderguss ohne Verkalkungen im Perikard, einen kleinen rechtsseitigen Pleuraerguss und wenig Aszites (Abb. 1). Es lagen keine Hinweise auf Lungenembolien oder einen Tumor vor. 

Abbildung 1: Computertomographie des Thorax und Oberbauchs: kleiner Perikarderguss (kurzer Pfeil), minimer...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 3-2016

Eine Frau mit Handparese

Im Alter von 31 Jahren entwickelte die Patientin eine belastungsabhängige Dysarthrie und eine allgemeine Muskelschwäche. In der Folge wurde die Diagnose einer Myasthenia gravis gestellt und eine symptomatische Behandlung mit Pyridostigmin und Steroiden eingeleitet. Nach rund einem Jahr erfolgte eine Thymektomie, worauf es in den folgenden Jahren zu einer anhaltenden Besserung der Symptome kam und die medikamentösen Therapien schrittweise abgesetzt werden konnten. Im Alter von 46 Jahren bemerkte ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 2-2016

Woher stammen die gastrointestinalen Beschwerden?

Eine 87-jährige multimorbide Patientin mit kardialer Vorgeschichte (Aortenklappenersatz mittels Bioprothese 2009 bei hochgradiger Aortenklappenstenose und 3-fachem AC-Bypass) erlitt vor zehn Monaten einen Nicht-ST-Hebungsinfarkt (NSTEMI) im Rahmen eines symptomatischen tachykarden Vorhofflatterns, weshalb sie aktuell unter einer oralen Antikoagulation mit Phenprocoumon (Marcoumar®) stand. Sie stellte sich auf unserer Notfallstation aufgrund eines ausgeprägten Hämatoms am Unterschenkel rechts vor...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 49-2015

Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen

Die 26-jährige Zweitgravida-, Primipara-Patientin mit einer Präeklampsie in der Anamnese wurde vom Gynä­kologen in der 19 + 1 Schwangerschaftswoche (SSW) bei zwischen den Schulterblättern auftretenden, stechenden Rückenschmerzen mit gürtelförmig nach ventral ziehender Ausstrahlung und Dyspnoe in die regionale Notfallstation zur weiteren Beurteilung zugewiesen. Nach Anfertigung eines Elektrokardiogramms und Bestimmung der Herzenzyme erfolgte mit der Diagnose von muskulo-skelettalen Beschwerden ei...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 48-2015

Schmerzen der linken Thoraxseite

Ein 58-jähriger Patient kommt in die Notaufnahme, weil 48 Stunden zuvor auf der linken Thoraxseite plötzlich Schmerzen aufgetreten sind, ohne dass ein Trauma stattgefunden hat. Er beschreibt einen nicht ausstrahlenden Schmerz, der jedoch beim Einatmen stärker wird und nicht mit einer Dyspnoe einhergeht. Weder Fieber und Schüttelfrost noch Husten und Auswürfe sind festzustellen.

Als einziger kardiovaskulärer Risikofaktor ist bekannt, dass der Patient an Bluthochdruck leidet. Laut Anamnese sind i...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 47-2015

Perakute Hüftschmerzen in der Adoleszenz

Ein gesunder, sportlich sehr aktiver 18-jähriger Patient stellte sich mit einer dreitägigen Anamnese von atraumatisch perakut einsetzenden, immobilisierenden, bewegungs- und belastungsabhängigen Hüftschmerzen links mit Ausstrahlung nach dorsal auf der Notfallstation vor. Ruheschmerzen, Fieber und Schüttelfrost wurden verneint. Der Patient berichtete über vermehrtes Schwitzen schon bei geringer Belastung in den letzten Tagen. 

Klinisch zeigte sich bei unauffälligem Integument eine schmerzbedingt...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 46-2015

Exotisches Souvenir auf der Notfallstation

Eine 30-jährige Patientin wird von ihrem Hausarzt aufgrund von Gelenkschwellungen und einem Exanthem zur weiteren Diagnostik und Therapie auf die Notfallstation zugewiesen. Die Patientin ist zusammen mit ihrem Lebenspartner während vier Monaten als Tramperin durch Indonesien und Singapur gereist. Am Tag ihrer Rückkehr hat sie sich unwohl gefühlt und über Fieber bis 38,7 °C mit Schüttelfrost geklagt. Während der Reise ist sie stets asymptomatisch und afebril gewesen. Der Hausarzt hat deshalb eine...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 45-2015

Hämatome ohne vorangehendes Trauma

Ein 49-jähriger Mann mit einem seit zwei Wochen vorbestehenden, circa 10 × 10 cm grossen Hämatom am rechten Oberschenkel stellte sich auf unserer Notfallstation vor. Dieses sei ohne Trauma aufgetreten und habe im Verlauf stets an Grösse zugenommen. Des Weiteren bemerkte er punktförmige Hautveränderungen an den unteren Extremitäten, die ebenfalls spontan entstanden sind und weder jucken noch schmerzen würden. Die persönliche Anamnese war bis auf eine behandelte arterielle Hypertonie unauffällig, ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 44-2015

Kraftlosigkeit und violette Hautflecken

Ein bis anhin gesunder 56-jähriger Patient stellt sich im Winterhalbjahr selbstständig wegen Kraftlosigkeit und seit ca. sechs Stunden zunehmenden violetten Hautflecken auf der Notfallstation vor. Am Vortag fühlte sich der Patient grippal (Schnupfen, unproduktiver Husten), ging jedoch normal zur Arbeit. Abends kam es zusätzlich zu einem ausgeprägten Schwächegefühl. Am Morgen des Eintrittstags fielen dem Patienten und seiner Ehefrau Flecken an Armen, Beinen und am Gesicht auf (Abb. 1A). Zudem kam...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 42-2015

Tanzende Augen

Die 34-jährige, bisher gesunde Patientin litt initial an einem Infekt der oberen Atemwege, begleitend kam es zu einem Herpes-labialis-Rezidiv. Im Verlauf der nächsten Tage klagte die Patientin über einen ungerichteten Schwindel, der konsultierte Notfallarzt verschrieb eine symptomatische Therapie. Innerhalb einer Woche nach Symptombeginn kam es zu einer deutlichen Beschwerdeprogredienz mit Verschwommensehen und Doppelbildern beim Fixieren, zudem war die Patientin aufgrund des Schwindels und der ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 41-2015

Eine organisierende Pneumonie als Hinweis auf eine Polymyositis

Eine 80-jährige Patientin sucht aufgrund einer seit 18 Monaten progressiven Dyspnoe, die sich seit drei Tagen deutlich verschlechtert und von trockenem Husten begleitet wird, die Sprechstunde auf. Sie schildert zudem eine oropharyngeale Dysphagie, die seit einigen Monaten bei der Aufnahme fester Nahrung und seit einigen Tagen auch bei Flüssigkeiten auftritt und manchmal mit der Aspiration von Material einhergeht. Diese Symptome stehen in Zusammenhang mit Asthenie, proximaler Muskelschwäche (Trep...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 40-2015

Rasch progredientes Atemversagen bei einem Geschwisterpaar

Ein 38-jähriger kaukasischer Patient stellte sich vor aufgrund eines seit zwei bis drei Jahren anhaltenden unproduktiven Hustens, intermittierend mit weissem Auswurf und Anstrengungsdyspnoe NYHA II–III. Es bestanden keine relevanten Vorerkrankungen und keine Allergien. Status nach Nikotinkonsum von kumulativ 15 Pack years. Abgesehen von einer leicht reduzierten Thrombozytenzahl waren die übrigen Laborwerte unauffällig. Die Lungenfunktion zeigte eine restriktive Ventilationsstörung und eine einge...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 39-2015

Posttraumatische Sprunggelenkbeschwerden

Im Dezember 2014 wird uns eine 33-jährige aus Thailand stammende Patientin wegen einer seit rund vier Jahren bestehenden Schmerzanamnese des linken oberen Sprunggelenkes (OSG) in unsere fussorthopädische Spezialsprechstunde zugewiesen. Die Beschwerden seien nach einer schweren, in Thailand konservativ therapierten Sprunggelenksdistorsion aufgetreten und seither in unterschiedlicher Ausprägung vorhanden, mit einer Zunahme nach erneuter Distorsion im Juli 2014.

Subjektiv bestanden eine Instabilit...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 38-2015

Seltener endobronchialer Befund

Anamnese

Die Zuweisung des 40-jährigen japanischen Patienten erfolgte bei chronischem Husten und einer einmaligen Episode von Hämoptysen. Zwei Monate zuvor bestand anamnestisch ein respiratorischer Infekt, der  antibiotisch behandelt wurde, mit Verbesserung der Symptome. B-Symptome wurden verneint. Kein Asthma/vorbestehende Lungenerkrankung, kein Nikotinkonsum.

Untersuchungsresultate

Klinisch zeigte sich der Patient in ordentlichem Allgemeinzustand, afebril. Laboranalytisch ergaben sich keine...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 37-2015

Enthüllung einer aussergewöhnlichen Diagnose

Bei einem 48-jährigen Patienten wird in der Routineuntersuchung durch seinen Hausarzt eine normochrome, normozytäre Anämie festgestellt. In der klinischen Untersuchung finden sich ansonsten keine relevanten ­pathologischen Befunde. Die persönliche Anamnese ist bis auf ein Wolf-Parkinson-White-Syndrom unauffällig.

In der Ösophago-Gastro-Duodenoskopie (ÖGD) im Rahmen der Anämieabklärung findet sich im Magenantrum eine ca. 3–4 cm messende, die Schleimhaut vorwölbende Raumforderung mit zentraler Ei...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 36-2015

The beat goes on

Einem 64-jährigen Patienten fielen auf dem Sofa sitzend zwei neu aufgetretene pulsierende Beulen an beiden Oberschenkeln auf. Ein Ultraschall durch den Hausarzt zeigte bilaterale Aneurysmata im Bereich der Femoralarterien. Der Patient wurde zur weiteren Beurteilung und Therapie ans Universitätsspital überwiesen.

Vier Wochen zuvor war bei akutem putridem Spätinfekt seiner 2011 extern implantierten Hüftendoprothese eine Hüftgelenksspülung rechts mit Nachweis von Streptococcus pneumoniae durchgefü...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 35-2015

Von der Putzwut gepackt

Die notfallmässige Einweisung der 68-jährigen, schlanken Patientin (BMI 23,4 kg/m2) erfolgte durch die Söhne, die bei ihrer Mutter eine akut aufgetretene Wesensveränderung feststellten. Gewöhnlich reinigte die Patientin jeden Samstag das Badezimmer. Auch an diesem Wochenende nahm sie ihre Reinigungsarbeiten in Angriff. Plötzlich begann die Patientin unermüdlich den Badezimmerboden zu schrubben, bis ihre Finger blutig waren. Der Ehemann konnte die von der Putzwut gepackte Patientin bei der Reinig...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 34-2015

Eine sehr seltene Entität

Anamnese

Ende Oktober 2014 präsentierte sich eine bis anhin gesunde 25-jährige Kauffrau in unserer Hausarztpraxis. Sie berichtete über ein geschwollenes und gerötetes oberes Sprunggelenk (OSG) linksseitig sowie Fieber und Schüttelfrost seit dem Vortag. Anamnestisch bestand kein Trauma im Bereich des linken OSG. Es fand sich kein Hinweis auf einen Harnwegsinfekt, einen Infekt der oberen Atemwege oder einer anderen Infektionsquelle. Die Reiseanamnese war unauffällig. Es bestand kein Hinweis auf e...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 33-2015

Ein etwas anderes Nierenversagen

Ein 44-jähriger Patient stellte sich wegen einer Verschlechterung des Allgemeinzustands auf dem Notfall vor. Er berichtete, dass er seit seiner Hochzeit vor ungefähr zwei Wochen wegen mangelnden Appetits kaum gegessen habe. In diesem Zeitraum habe er, bei vorbestehendem chronischem Alkoholabusus, selbständig einen Entzug durchgeführt. Er beklagte, seit längerem unter diffusen Bauchschmerzen zu leiden, und gab an, kein Wasser mehr lösen zu können. Aus der Vorgeschichte waren, neben dem Alkoholism...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 31_32-2015

Plötzlich sind die Nägel weg

Ein ansonsten gesunder 47-jähriger Patient stellte sich in der hausärztlichen Praxis mit einem neu aufgetretenen Ausschlag vor. Dieser war vor allem an Thorax, Kopf, Händen und Füssen vorhanden, nicht juckend, aber leicht schmerzhaft. Ansonsten war der Patient in gutem Allgemeinzustand, ohne Fieber oder anderweitige Symptome. 

Klinisch zeigte sich einerseits an den Fingern, interdigital und an den Handflächen resp. Fusssohlen Vesikel mit dunkelgelbem Grund, zum Teil eröffnet und wie Aphthen imp...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 29_30-2015

Ich sehe etwas, das Du nicht siehst

Der 56-jährige Patient erlitt 2012 multiple zerebrale, ischämische Infarkte im Rahmen seiner bekannten Grundkrankheit, einer mikroangiopathischen hämolytischen Anämie (Thrombotisch-thrombozytopenischen Purpura, TTP). Im Rahmen seiner Grundkrankheit war es unter anderem zu einem ischämischen Hirninfarkt im Stromgebiet der A. cerebri posterior sowie zu einer bioccipitalen intrazerebralen Blutung nach i.v.-Lyse-­Therapie 08/2012 gekommen (Abb. 1). Dies führte zu einer klinisch und radiologisch best...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 26-2015

Seltene Ursache eines spinozerebellären Syndroms

Fallbeschreibungen

Patientin 1
Die 70-jährige Patientin wurde aufgrund starker, während einer Woche anhaltender Kopfschmerzen mit Übelkeit zur weiteren Abklärung auf unserer neurologischen Bettenstation hospitalisiert. Sie berichtete über seit sechs Monaten bestehende, in der Frequenz zunehmende Episoden von Dysarthrie, über eine progrediente Gangunsicherheit und eine Ungeschicklichkeit der Hände sowie rezidivierende Episoden von ungerichtetem Schwindel. Aus der persönlichen Anamnese war ein aus...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 25-2015

Ein nicht alltägliches türkisches Souvenir

Anfang August 2014 wurde uns eine 63-jährige Schweizerin türkischer Abstammung zur weiteren Abklärung eines kutanen Ulkus am zweiten Finger der rechten Hand notfallmässig von ihrem Hausarzt zugewiesen. Die Patientin war am gleichen Tag nach einem sechswöchigen Ferienaufenthalt bei ihrer Familie in einem kleinen Dorf nahe Ankara in der Türkei in die Schweiz zurückgekehrt. In diesem Dorf seien Ende Juli unerwartet mehrere Kühe gestorben, die im Anschluss dann geschlachtet und verzehrt worden waren...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 24-2015

Vaskuläre Bauchschmerzen

Die 65-jährige Patientin wurde von der Hausärztin zur Abklärung stärkster Oberbauchschmerzen zugewiesen. Drei Tage vor Spitaleintritt kam es einmalig zu Diarrhoe mit leichten Oberbauchschmerzen und Übelkeit, zusätzlich bestand zweimaliges Erbrechen ohne Blutbeimengung. Am Morgen des Vorstellungstages nahmen die Oberbauchschmerzen massiv zu. Die Schmerzen wurden als kontinuierlich und drückend beschrieben, sie waren ohne Ausstrahlung und unabhängig von Nahrungsaufnahme.Die Patientin trank regelmä...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 23-2015

Akute, schmerzhafte Parese am Dialyse-Arm

Eine 45-jährige Patientin meldete sich gegen Ende der Hämodialyse wegen Kraftverlusts und Kältegefühls in der linken Hand, begleitet von heftigen pulsierenden Schmerzen im gesamten linken Unterarm. 24 Stunden zuvor war in supraklavikulärer Plexusanästhesie ein arteriovenöser (AV) Shunt (Basilica-Loop, A. brachialis auf V. basilica) am linken Arm zur Durchführung der Hämodialyse angelegt worden. Die Patientin litt an Diabetes mellitus Typ 1 mit Spätkomplikationen (dialysepflichtige Nephropathie, ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 22-2015

Der heimtückische Oberbauchschmerz

Eine 35-jährige, bis anhin gesunde Schwangere (Gravida I) stellte sich in der 16 2/7 Schwangerschaftswoche (SSW) mit epigastrischen Schmerzen beim Hausarzt vor. Die Schwangerschaft verlief bis dato problemlos. In den Ultraschall-Untersuchungen in der 10. und 12. SSW beim niedergelassenen Gynäkologen zeitgerechte Entwicklung mit unauffälliger Plazentamorphologie. Eine Nackentransparenz-Messung und der Ersttrimestertest wurden von der Frau abgelehnt. Seit einer Woche traten rezidivierend nächtlich...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 20_21-2015

Halluzinationen nach Hustenbehandlung

Die 17-jährige Patientin berichtete, dass sie seit rund einer Woche unter Husten und Halsschmerzen leidet. Sie erhielt nach Ausführung ihrer Beschwerden in der Apotheke vor zwei Tagen ein Dextromethorphan-retard-Präparat (Dextromethorphan hydrobromid 50 mg, entspricht 37 mg Dextromethorphan). Die erste Retardkapsel wurde vorschriftsgemäss am Abend eingenommen. Am Folgemorgen litt sie bereits unter Schwindel, nahm aber trotzdem nochmals eine Retardkapsel ein. Dies führte zu einer Exazerbation des...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 19-2015

Invalidisierende Dyspnoe

Eine 62-jährige Nichtraucherin stellte sich im Mai 2014 in unserem pneumologischen Ambulatorium vor. Sie litt unter einem seit acht Monaten progredienten, zum Schluss massivsten Husten. Zudem bestand eine progrediente Dyspnoe, initial lediglich bei starker körperlicher Belastung, zuletzt aber bereits beim Ankleiden oder Duschen. Seit einiger Zeit auch Orthopnoe und bei kleinster Belastung konstant präsentes Wheezing. In den letzten zwei Jahren gehäuftes Auftreten von respiratorischen Infekten (S...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 18-2015

Retrobulbäre Kopfschmerzen und Diplopie

Ein 77-jähriger Patient sucht um 07:30 Uhr aufgrund pulsierender, rechtsseitiger retrobulbärer und frontaler Kopfschmerzen die Notaufnahme auf. Die Schmerzen setzten um 1 Uhr früh plötzlich und ohne traumatischen Zusammenhang ein. Es ist bekannt, dass bei ihm paroxysmales Vorhofflimmern aufgetreten ist, das mit Acenocoumarol antikoagulativ behandelt wurde. Ausserdem wurde er vor drei Jahren aufgrund eines nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms chirurgisch behandelt, vor sechs Jahren wurde aufgrund e...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 16-2015

Linderung durch Warmduschen bei akutem Abdomen

Anamnese
Ein 35-jähriger Patient stellte sich wegen starker kolikartiger, epigastrischer Schmerzen und rezidivierenden Erbrechens mit starker Nausea und Kaltschweissigkeit notfallmässig vor. Eine ähnliche Symptomatik hatte er im Vorjahr während einer Reise nach New York erlebt. Die Schmerztherapie gestaltete sich schwierig, und trotz Verabreichen von insgesamt 250 µg Fentanyl, Novaminsulfon, Scopolamin, Pethidin und Paracetamol i.v. konnte keine suffiziente Schmerzlinderung erreicht werden. 

Sta...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 14_15-2015

Unklare Diagnose einer Milzläsion

Bei der ansonsten gesunden 26-jährigen Patientin fallen im Februar 2012 erstmals ein Eisen- und Vitamin-B12-Mangel sowie erhöhte BSG (Blutsenkungsgeschwindigkeit)- und CRP (C-reaktives Protein)-Werte auf. Nach erfolgter Substitutionstherapie persistieren die erhöhten BSG- und CRP-Werte. Gastro- und Kolonoskopie sind unauffällig. Anamnestisch ergeben sich keine Hinweise auf ein Trauma oder eine Infektion. 

In einer Magnetresonanztomographie (MRT) des Abdomens kommt eine 6,8 cm grosse solide Raum...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 13/2015

Unregelmässiger Puls – unregelmässiges MRI

Der Eintritt erfolgte zur elektiven Pulmonalvenenisolation bei paroxysmalem Vorhofflimmern. Der 69-jährige Patient beklagte neu einen deutlichen Leistungsknick. Im Rahmen der präinterventionellen Abklärungen erfolgte ein Herz-MRI zur Darstellung der exakten Anatomie des linken Vorhofs. In diesem MRI zeigte sich als Zufallsbefund eine circa 8 × 8 × 7 cm messende Raumforderung eines thorakalen Wirbelkörpers (Abb. 1, 2). Der Befund war hochgradig verdächtig auf ein malignes Leiden. Der geplante ele...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 12/2015

Nicht mehr als 1/16 eines Kaffeelöffels, sonst wird es gefährlich!

Anamnese

Ein 36-jähriger gesunder, sportlicher Mann stellt sich mittags auf unserer Notfallstation vor. Er beschreibt, seit rund drei Stunden progredient unter starker Nervosität, innerer Unruhe mit beklemmenden Angstgefühlen, Tremor, Nausea, Kaltschweissigkeit und Präkollapsgefühlen zu leiden. Er habe den Drang, schnell atmen zu müssen, ohne jedoch unter Atemnot zu leiden. Kardiovaskuläre oder thromboembolische Risikofaktoren, relevante Vorerkrankungen, regelmässig eingenommene Medikamente, No...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 11/2015

Seltene Differentialdiagnose einer symptomatischen Splenomegalie

Anamnese

Eine 63-jährige Patientin leidet seit zwei Jahren an linksseitigen Oberbauchschmerzen, bisweilen in die linke Schulter ausstrahlend. Diese sind in den letzten sechs Monaten zunehmend, dies mit jeweils postprandialen Exazerbationen. Begleitsymptome werden verneint, auch zeigt sich eine unauffällige Stuhlpassage. Es sind bis auf eine leichtgradige chronisch venöse Insuffizienz keine wesentlichen Nebendiagnosen bekannt. Bereits vor über zehn Jahren diagnostizierte man allerdings sonograph...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 10/2015

Auch wenn es nichts gibt, was es nicht gibt, gibt es sehr seltene Sachen

Fall 1

Ein 40-jähriger, nach Diagnose und Therapie eines gutartigen Hirntumors ein Jahr zuvor etwas vorsichtig gewordener Patient stellt sich wegen seit fünf Tagen bestehender krampfartiger abdomineller Missempfindungen und leichten Durchfalls in der Praxis vor. Er hatte sich einige Tage geschäftlich in der Türkei aufgehalten, berücksichtigte Hygieneregeln auf Reisen aber genauestens. Frau und Kind hätten ebenfalls leichte Bauchbeschwerden gehabt. 

In der klinischen Untersuchung findet sich ei...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 9/2015

Der hustende Fallfuss

Anamnese

Eine 77-jährige Patientin wurde wegen einer therapieresistenten Pneumonie zugewiesen. Seit zwei Wochen war es nach initialen Arthralgien an den Händen zu progredientem Husten und Fieber gekommen, weiter kamen neu Unterbauchschmerzen hinzu. Eine ambulante antibiotische Therapie hatte keinen Erfolg erbracht. Die persönliche Anamnese ergab eine bekannte arterielle Hypertonie, einen gut eingestellten Diabetes mellitus Typ 2 und eine Hypercholesterinämie. Zudem bestand ein Status nach Hyste...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 8/2015

Dyspnoe nach akutem Koronarsyndrom

Fall 1

Ein 57-jähriger Mann stellte sich mit thorakalem Druck vor. Im EKG zeigten sich ST-Senkungen über den anterioren Ableitungen, das Troponin war leicht erhöht. Es wurden die Diagnose eines Nicht-ST-Hebungsinfarktes (NSTEMI) gestellt und eine Koronarangiographie durchgeführt. Als Ursache für die Symptomatik zeigte sich ein seriell subtotal stenosierter Ramus interventricularis anterior (RIVA), der mit zwei medikamentös beschichteten Stents versorgt wurde. In der Echokardiographie war die sy...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 7/2015

Ein seltenes Chamäleon unter den unklaren Abdomen

Eine ansonsten gesunde, abdominal nicht voroperierte, 58-jährige Patientin stellte sich mit einer dreitägigen Anamnese von diffusen Abdominalkoliken mit seit 24 Stunden zusätzlich blutig-schleimiger Diarrhoe auf der Notfallstation vor.

Klinisch zeigte sich ein weiches Abdomen mit einer druckdolenten, walzenförmigen Resistenz im rechten Hemiabdomen bei negativem Murphy-Zeichen. Die Auskultation ergab vereinzelt hochgestellt klingende Darmgeräusche im rechten oberen Quadranten bei ansonsten norm...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 6/2015

Eine seltene Ursache chronischer Kopfschmerzen

Eine 79-jährige Patientin mit chronischen Kopfschmerzen wird uns zur Rehabilitation zugewiesen.

Die Patientin klagte seit etwa acht bis zehn Wochen über andauernde, leichte Kopfschmerzen mit für mehrere Sekunden unregelmässig auftretenden, elektrisierenden Schmerzen in Bereich der linken Stirn und Schläfe mit einer Stärke von 10/10 NRS (numerische Rating-Skala). Die Schmerzen wurden bei Bewegungen des Unterkiefers verstärkt, z.B. beim Sprechen und Essen, und persistierten am Tag wie in der Nach...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 5/2015

Eine verkannte Krankheit …

Ein 55-jähriger Patient wird vom Hausarzt auf die Notfallstation mit seit vier Tagen bestehenden kolikartigen Oberbauchschmerzen mit Ausstrahlung in die rechte Flanke zugewiesen. Seit zwei Tagen sind die Beschwerden eher von dumpfem, konstantem Charakter. Klinische BefundeBei der Eintrittsuntersuchung fand sich ein Patient in gutem Allgemeinzustand, schlankem Ernährungszustand, kardiopulmonal kompensiert (BD 148/­98 mm Hg, P 67/min), afebril bei 36,8 °C. Es fand sich eine Druckdolenz im rechten ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 4/2015

Bauchweh und Blutdruckkrisen

Der 23-jährige Patient stellte sich bei uns erstmalig mit Kribbelparästhesien und stechenden intermittierenden Schmerzen im Bereich der Wange sowie entlang des M. sternocleidomastoideus bis in die obere Thoraxapertur links, begleitet von Übelkeit, Augenflimmern und leichtem Husten, vor.In der Vorgeschichte des Rauchers (ca. fünf Packungsjahre) waren seit zwei Jahren bestehende chronische lumbale Rückenschmerzen bei Diskushernie bekannt. Zum selben Zeitpunkt war auch eine essentielle Hypertonie (...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 50/2014

Eine Azidose der anderen Art

Ein 82-jähriger Patient wurde bei zunehmender Verschlechterung des Allgemeinzustandes mit Tachypnoe und Apathie von der Abteilung auf die Überwachungsstation verlegt. Drei Wochen zuvor war er infolge einer Spondylodiszitis im Bereich der Lendenwirbelkörper 1/2 mit Nachweis von Staphylococcus aureus in den Blutkulturen eingetreten. Die antibiotische Therapie erfolgte mit Flucloxacillin 12 g/Tag und Ciprofloxacin 2×750 mg/Tag. Ciprofloxacin wurde zusätzlich eingesetzt, weil beim Patienten im Vorfe...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 47/2014

Atypische Kopfschmerzen …

Ein 64-jähriger Patient wird zur Abklärung von seit vier Monaten bestehenden okzipitalen Kopfschmerzen sowie einer linksseitigen atraumatischen Zervikobrachialgie mit assoziierten B-Symptomen wie Nachtschweiss und ungewolltem Gewichtsverlust von 3 kg innerhalb eines Monats ins Spital eingewiesen. Aus der Anamnese geht hervor, dass er aktiver Raucher ist (20 PJ) und keine für eine Arteriitis temporalis oder Polymyalgia rheumatica typischen Symptome wie Claudicatio mastorica o.a. aufweist. Bei der...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 46/2014

Odyssee durch unbekanntes Fieberland

Eine 38-jährige Schweizerin wurde von ihrem Hausarzt, bei seit zwei Wochen bestehenden täglichen Fieberschüben bis 40 °C, die ohne erkennbare Periodizität auftraten, zur weiteren Abklärung an die medizinische Klinik überwiesen. Auslandaufenthalte in den letzten Monaten wurden verneint, wobei die Patientin phasenweise in Südamerika lebte, letztmals bis drei Jahre vor Auftreten der aktuellen Krankheit. Die Patientin lebte seit Jahren in einer monogamen Beziehung, besass keine Haustiere, nahm keine...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 45/2014

Gürtelförmige Schmerzen im Oberbauch

Die notfallmässige Vorstellung des 58-jährigen Patienten erfolgte aufgrund wiederholt bestehender, kolikartiger Oberbauchschmerzen mit gürtelförmiger Ausstrahlung bis in den Rücken. Zudem bestanden Nausea und einmaliges Erbrechen. Fieber und Schüttelfrost wurden verneint, Stuhl- und Miktionsanamnese waren ebenfalls unauffällig. Diese Episode war die dritte mit ähnlicher Symptomatik innerhalb von zwei Jahren. Bei den vergangenen Episoden führte eine analgetische Therapie stets zur Besserung und z...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 44/2014

Fallbericht eines etwas anderen Atheroms

Hausärztliche Zuweisung eines bis anhin gesunden 24-jährigen Patienten in die chirurgische Sprechstunde wegen einer seit circa einem halben Jahr an Grösse zunehmenden, indolenten Schwellung nuchal.

Klinisch äusserten wir den Verdacht auf ein Atherom ohne Hinweise für eine akute Entzündung, und die Indikation zur Exzision in Lokalanästhesie wurde gestellt.

Intraoperativ wurde eine 4 cm lange Längsinzision über der Raumforderung getätigt. Bereits bei der Präparation fiel eine diffuse kutane/su...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 43/2014

Eine wegweisende Trias

Eine 62-jährige lebenslange Nichtraucherin mit einem langjährigen, bislang mit inhalativen Steroiden und langwirksamen Betamimetika gut kontrollierten Asthma bronchiale präsentierte sich im Juli 2013 erstmals mit subakut aufgetretenen systemischen Beschwerden von Fieber, Gewichtsverlust von vier Kilogramm, reduzierter körperlicher Leistungsfähigkeit sowie progredienten respiratorischen Beschwerden mit Husten, Auswurf und Atemnot; insbesondere beanstandete die Patientin, dass sie kaum mehr Querfl...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 42/2014

Konvulsive Synkopen unklarer Genese

Ein 70-jähriger Patient mit bis auf eine Hypertonie fehlenden relevanten Vorerkrankungen erlitt seit Ende Dezember 2013 etwa monatlich auftretend insgesamt vier Synkopen. Sie traten jeweils im Stehen bzw. beim Laufen auf, z.T. auch nach Alkoholgenuss. Er selbst berichtete über zweimalige Prodromi in Form von Schwindel, Unwohlsein und Schwarzwerden vor den Augen. Einmalig führte die Synkope zu einem Kopfaufprall mit versorgungsbedürftiger Platzwunde. Besondere motorische Phänomene oder Stigmata b...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 41/2014

Von sympathischen «Sommersprossen» zu malignen Karzinomen

Ein 30-jähriger, bis vor kurzem noch auf dem Balkan wohnhafter Patient stellte sich wegen Fieber und Gewichtsverlust auf der Notfallstation vor. Der Patient berichtete von einem Gewichtsverlust von 25 kg in zwei Monaten sowie von ausgeprägtem Nachtschweiss und rezidivierendem Fieber seit zwei bis drei Wochen. In der persönlichen Anamnese erwähnte der Patient eine Dünndarmoperation bei Volvulus vor ca. zehn Jahren im Herkunftsland. Die Akten diesbezüglich waren leider nicht verfügbar. Die Familie...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 40/2014

Isolierte Trommelfinger-Deformität

Eine 57-jährige Patientin mit einem rezidivierenden Mammakarzinom in der Anamnese (Erstdiagnose 2001, Rezidiv 2008, kurativ behandelt) kommt zum Hausarzt wegen Rötung und Schwellung der Fingerkuppe des Digitus III der rechten Hand (Abb. 1 ).

Abbildung 1

Laut Angaben der Patientin bestand eine Trommelfinger-Deformität in der oben genannten Region seit der Kindheit nach einem Trauma im Alter von fünf Jahren. Aktuell sei diese jedoch seit zwei Monaten rezidivierend schmerzhaft und überwärmt. U...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 39/2014

Eine gefährliche Kombination

Wir berichten über eine 35-jährige, bis auf eine behandelte Hypothyreose gesunde Patientin. Sie stammt aus Sri Lanka und lebt seit mehr als zehn Jahren in der Schweiz. Sie stellte sich auf der Notfallstation mit plötzlichem Fieber bis 39 °C, Kopfschmerzen, trockenem Husten, nichtblutiger Diarrhoe, epigastrischen, krampfartigen Schmerzen sowie Refluxbeschwerden vor. Ihre beiden Kinder hatten dieselben Beschwerden. Die Temperatur betrug nach Einnahme von Paracetamol im Spital 37,1 °C, die Vitalpar...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 38/2014

Therapierefraktäre Beinödeme, Hypertonie und Niereninsuffizienz …

Eine 78-jährige Frau entwickelte über 3–4 Wochen zunehmende Beinödeme. Sie erhielt wegen eines Mammakarzinoms nach kurativer Mastektomie rechts seit einem Jahr Aromatasehemmer. Nach dem Ausschluss einer venösen Insuffizienz bzw. Beinvenenthrombose, einer Niereninsuffizienz, einer Hypoproteinämie und Hypothyreose wurde sie vom Hausarzt mit Diuretika und Kompressionsstrümpfen behandelt. Trotzdem blieben bei der sonst herzgesunden normotonen Patientin die Beinschwellungen unverändert, und es trat n...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 37/2014

Ein nicht alltägliches Urlaubssouvenir

Eine 56-jährige Patientin stellte sich mit Diarrhoe und Erbrechen einige Tage nach einem Thailand-Aufenthalt vor. Wegen einer arteriellen Hypertonie bestand eine Medikation mit Lisinopril und Hydrochlorothiazid. Im körperlichen Status fielen eine Hypotonie von 76/34 mm Hg bei leeren Halsvenen, eine Temperatur von 37,2 °C, eine diskrete Konjunktivitis sowie eine Druckdolenz im rechten Oberbauch auf. Die initiale Laboranalyse ergab folgende pathologischen Befunde: Hämoglobin 121 g/l, Leukozyten 13...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 36/2014

Belastungsinduzierte Oberschenkelschmerzen

Eine 42-jährige Musiklehrerin wird vom Hausarzt wegen belastungsabhängiger Oberschenkelschmerzen und Schwächegefühl des rechten Beines zugewiesen. Die sportlich trainierte Patientin leidet seit ihrer Kindheit unter einer therapieresistenten Migräneproblematik. Diverse medikamentöse Therapieansätze wurden wegen ausbleibenden Erfolges beendet. Eine Anfallsprophylaxe mit Betablockern konnte wegen konsekutiver Hypotonie nicht eingesetzt werden. Zur Coupierung von Anfällen nimmt die Patientin ein Tri...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 35/2014

Gleichgewichtsprobleme in der Rehabilitation

Wir berichten über eine 54-jährige Patientin mit primär progredienter Multipler Sklerose (EDSS 7,0) seit acht Jahren sowie symptomatischer Epilepsie und Konversionsstörung als relevante Nebendiagnosen. In den neun Monaten vor der Hospitalisation war es zu einer schleichenden Verschlechterung mit zunehmender Dysphagie, konsekutiver PEG-Sonden-Einlage (PEG: perkutane endoskopische Gastrostomie) und enteraler Ernährung gekommen. Funktionell hatte sich vor allem die dominante rechte Hand der Patient...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 34/2014

Nicht jede Knieschwellung im Alter ist eine aktivierte Gonarthrose

Vor fünf Jahren wurde der damals 69-jährige Patient von seinem Hausarzt wegen rezidivierender Schwellungen des rechten Kniegelenkes an die Klinik-interne orthopädische Abteilung überwiesen. Die belastungsabhängigen Schmerzen standen dabei eindeutig im Hintergrund. Die Symptomatik war vorher von einem externen Chirurgen als aktivierte Gonarthrose beurteilt worden. Erstmals war die Gelenkschwellung im Alter von 44 Jahren, d.h. bereits vor 35 Jahren, aufgetreten. Ein vorangehendes Unfallereignis bz...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 33/2014

Eine bedrohliche Differentialdiagnose erreicht die Schweiz

Wir berichten über den Fall eines 78-jährigen Mannes, der im September 2012 notfallmässig in unser Spital eingewiesen wurde wegen  Fiebers bis 39 °C, generalisierter Schwäche seit circa einer Woche und rasch progredienter Vigilanzstörung in den letzten 24 Stunden. Nur ein Tag vor der Hospitalisation war der Patient von einem achtwöchigen Aufenthalt in seinem Heimatland Kosovo zurückgekehrt. Dort hatte er die meiste Zeit in einer ländlichen Gegend in der Nähe der Stadt Gjakova an der albanischen ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 31_32/2014

Der Wolf im Schafspelz

Ein 64-jähriger Landwirt aus dem Kanton Glarus wurde vom diensthabenden Hausarzt bei Verdacht auf Pneumonie notfallmässig zugewiesen. Der Patient gab an, seit ca. einem Monat an Husten mit nur leichtem Auswurf und an einer Erkältung mit immer wieder auftretenden Schüttelfrösten und Fieber zu leiden. Weiter gab er an, dass ihm das Atmen schwerfalle, und klagte über Dyspnoe bei der kleinsten Anstrengung. Bis auf eine bekannte Arthrose beider Schultergelenke war der Patient gesund bei primärer Niko...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 29_30/2014

Kokardenpurpura, rote Ohren und schmerzende Füsse bei kleinen Kindern

Fall 1

Ein viermonatiges Mädchen wird im Kinderspital Luzern vorgestellt wegen eines seit dem Vortag zunehmenden eindrücklichen Hautausschlags sowie geschwollenen Händen und Füssen. Das Mädchen ist subfebril, hat normale Vitalparameter und befindet sich in gutem Allgemeinzustand (AZ). Es bestehen keine Rhinitis oder Husten, Miktion und Stuhlgang sind unauffällig.Klinisch finden sich an den Extremitäten sowie im Gesicht und Nacken mehrere kokardenförmige hämorrhagische Effloreszenzen mit nicht w...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 27_28/2014

Intraoperativer anaphylaktischer Schock

Eine 48-jährige Patientin mit malignem Melanom im Nackenbereich, Stadium pT3b und negativem Befund bei der PET/CT-Staging-Untersuchung wurde uns zur Exzision mit Sicherheitsabstand und Biopsie des Sentinel-Lymphknotens zugewiesen. Bei der vorhergehenden Identifizierung des Sentinel-Lymphknotens mittels Szintigraphie wurde ein Signal in Höhe HWS 5 links festgestellt. Von 15.10—15.20 Uhr erfolgte ohne Zwischenfälle die Einleitung der Allgemeinnarkose mit Propofol, Remifentanil und Lidocain sowie d...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 26/2014

Ein Herz im Rasermodus

Eine 50-jährige Patientin stellt sich wegen seit letzter Nacht persistierender Palpitationen, retrosternalen Druck­gefühls und Schweissausbruchs auf unserer Notfallstation vor. Die Patientin berichtet über rezidivierende Palpitationen seit mehreren Jahren. Das Herzrasen beginnt jeweils plötzlich und endet abrupt. In letzter Zeit hätten die Beschwerden an Intensität und Dauer zugenommen und in der vergangenen Nacht bis zum Morgen persistiert. Die Patientin ist bis auf eine aktuell inaktive Coliti...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 25/2014

Was lähmt hier die Beine?

Ein 44-jähriger Patient türkischer Herkunft beklagte sich über stechend-brennende Rückenschmerzen mit Ausstrahlung in den Thorax, Parästhesien in der Bauchdecke und den Beinen, einen wackligen Gang und eine linksseitig betonte Beinschwäche. Die Symptome waren vor eineinhalb Jahren schleichend aufgetreten und waren zuletzt rasch progredient. Der Patient ist ländlich in Anatolien aufgewachsen. Klinisch imponierte ein sensomotorisches Querschnittsyndrom. Das Gangbild war ataktisch, der Zehen- und H...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 24/2014

Akute Hüftschmerzen mit Pseudoparalyse

Eine gesunde, 53-jährige Frau meldet sich wegen akut aufgetretener, invalidisierender Beschwerden im Bereich der rechten Hüfte beim Hausarzt. Die Schmerzen hatten ohne Prodromi in der Leiste begonnen und umfassten mittlerweile das ganze Bein. Ein Unfallereignis war nicht erinnerlich, ebenso wenig kam eine Überlastung in Frage. Angegeben werden konnten lediglich gelegentliche Leistenbeschwerden, welche aber stets wieder verschwunden waren. Ausser einem nicht weiter spezifizierten Zahnproblem war ...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 22_23/2014

Lungenrundherd - und nicht maligne

Lungenrundherd - und nicht maligne  

Bei der heute 49-jährigen Patientin fiel erstmals im Oktober 2011 während einer thorakalen Röntgenuntersuchung im rechten Lungenunterlappen ein 1,51 cm grosser peripher gelegener Rundherd auf. Anamnestisch bestand weder eine pulmonale Symptomatik noch ein

Gewichtsverlust. Die zytologischen und histologischen Abklärungen ergaben keine auffälligen Befunde. Bei einer Kontrolluntersuchung knapp 1½ Jahre später stellten sich neben dem Rundherd mit einem Durchmes...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 21/2014

Wer sucht, der findet – mehr als eine Enteritis

Ein 21-jähriger Patient wird aus einem Durchgangszentrum für Asylsuchende zugewiesen. Seit dem Vortag bestehen Bauchschmerzen, wiederholte Diarrhoe ohne Blutauflagerung und im Verlauf Fieber und Schüttelfrost. Die Umgebungsanamnese ist unauffällig. Der Patient stammt aus Somalia und hält sich seit zwei Jahren ununterbrochen in der Schweiz auf. Die persönliche Anamnese ist bland, insbesondere bestehen kein Gewichtsverlust und keine chronisch intermittierenden Bauchschmerzen.

Auf der Notfallstati...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 20/2014

Probleme beim Aufwachen aus Allgemeinnarkose

Wir berichten über einen 98-jährigen, wegen kognitiver Störungen in einem Pflegeheim betreuten Patienten, der wegen einer Schenkelhalsfraktur Garden IV li. infolge eines Sturzes hospitalisiert wird. Bei diesem Patienten wird unter Allgemeinnarkose eine Arthroplastik mit Implantation einer Hemiprothese an der li. Hüfte durchgeführt. Die Anästhesie wird mit Disoprivan (Propofol® 100 mg), Succinylcholin (50 mg) und Alfentanil (500 µg) eingeleitet und mit Sevofluran und Alfentanil ohne weiteres Musk...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 19/2014

Eine kleine Batterie mit grossen Folgen

Ein 20 Monate altes, bisher gesundes Mädchen wurde mit neu aufgetretenem Husten, Dyspnoe und Hochwürgen von schleimigem Sekret im Notfall eines Kantonsspitals vorgestellt. Als Ursache wurde eine verschluckte Lithium-Knopfbatterie vermutet, da die Eltern eine leere Packung neben dem Kind gefunden hatten. Radiologisch konnte die Batterie (Durchmesser 20 mm) im Ösophagus-Eingang lokalisiert werden (Abb. 1A und B).

In der ersten endoskopischen Untersuchung drei Stunden nach Ingestion klebte die...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 18/2014

Fieber, Gelenkschmerzen und Hyperthyreose

Ein 19-jähriger Patient wurde notfallmässig zugewiesen bei Verdacht auf Infekt mit unklarem Fokus. Drei Wochen zuvor hatte er unter Erbrechen, Diarrhoe, Schulter-, Knie- sowie Halsschmerzen gelitten. Nach zwei bis drei Tagen fühlte er sich wieder gesund, weswegen keine weiteren Abklärungen erfolgten.

Bei der Einweisung auf die Notfallstation drei Wochen nach der initialen Symptomatik berichtet er über seit einer Woche täglich, vor allem abends auftretende Fieberschübe bis 41 °C, leichte Halssc...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 16/17-2014

Eine junge Patientin mit Hautausschlag, Fieber und Myalgien

Eine 38-jährige Patientin stellte sich wegen einer Vaginalmykose bei ihrem Gynäkologen vor. Der Gynäkologe bemerkte einen generalisierten Hautausschlag und überwies die Patientin auf die Notfallstation des lokalen Spitals. Dort wurden erythematöse, teilweise konfluierende sukkulente Papeln und Plaques am gesamten Körper mit Aussparung des Gesichts festgestellt, die laut Patientin innerhalb der letzten sechs Stunden aufgetreten waren. Die Patientin litt unter einem permanenten Juckreiz und Myalgi...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 15/2014

Eine 84-Jährige mit multiplen Lymphknoten-Verkalkungen

Die 84-jährige Hausfrau wurde uns nach multiplen ischämischen Infarkten zur geriatrischen Frührehabilitation überwiesen. Im internistischen Eintrittsstatus fiel ein 1 cm grosser, indolenter, gut verschiebbarer Knoten unterhalb einer reizlosen Narbe submandibulär rechts bei sonst unauffälligem Lymphknotenstatus auf. Die Patientin berichtete, dass der Knoten seit dem 13. Lebensjahr grössenstationär vorhanden und 1941 in Königsberg bioptisch untersucht worden sei. Initial sei ein solcher Knoten ips...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 14/2014

Eine Pneumonie mit Hämoglobinurie

Die Zuweisung der 49-jährigen Patientin erfolgte mit dem Rettungsdienst aufgrund akuter Dyspnoe und Ikterus. Die ansonsten kardiopulmonal gut belastbare Patientin berichtete, die Symptome hätten schleichend und «wie eine Grippe» begonnen. Seit drei Wochen bestünden ein allgemeines Krankheitsgefühl, Inappetenz, Gliederschmerzen, hartnäckiger Husten (initial ohne, dann mit grün-gelblichem Auswurf) und Atemnot. Im Verlauf traten auch Ohrenschmerzen rechts auf. Zwei Tage vor Spitaleintritt kam es zu...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 13/2014

Mehr als ein Pneumothorax

Eine 35-jährige Gelegenheitsraucherin wird mit einem Rezidiv eines Pneumothorax zugewiesen. Sie berichtet von seit vier Tagen bestehenden, atemabhängigen Thoraxschmerzen rechts, welche in den Rücken sowie gelegentlich in den rechten Arm ausstrahlen würden. Dyspnoe sei nicht aufgetreten. Ein vorangehendes Thoraxtrauma wird verneint.
Ein kleiner rechtsseitiger Spontanpneumothorax wurde vor vier Jahren konservativ behandelt. Seither kam es im Abstand von wenigen Wochen bis Monaten zu kurzen Episoden...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 12/2014

Ein übergewichtiger Mann mit Niereninsuffizienz

Ein 61-jähriger Mann wird im Februar 2011 nach fünftägiger akuter Erkrankung mit Schüttelfrost, Gliederschmerzen, Inappetenz und schliesslich Somnolenz notfallmässig hospitalisiert, nachdem ihn die Angehörigen nicht mehr ansprechbar im Bett vorgefunden haben. Auf der Notfallstation beträgt der GCS 9, die wichtigsten Laborwerte sind Leukozytose 35,9 × 109/l, toxisches Blutbild, CRP 335 mg/l, Kreatinin 1293 µmol/l, Harnstoff 40,6 mmol/l. Nach Intubation ohne Sedation und Relaxation wird der Patien...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 11/2014

60 Tabletten Loperamid als Notfallmedikation?

Ein 38-jähriger Patient stellt sich auf der Notfallstation unseres Spitals mit dem Wunsch vor, ca. 60 Tabletten Loperamid, je nach Hersteller zwischen 3 und 6 Originalpackungen, zu beziehen. Bei dem im Spital bekannten Patienten ist ein seit ca. 2002 bestehender chronischer, unklarer Durchfall bekannt. Dieser sei, laut Aussage des Patienten, im Zentrumsspital ohne Resultat abgeklärt worden. Er nehme täglich bis zu 20 Tabletten Loperamid zu sich; ohne diese Medikation beklagt der Patient bis zu d...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 10/2014

Atemabhängiger Thoraxschmerz bei einem Tumorpatienten – eine klare Diagnose?

Ein 60-jähriger Patient entwickelt einen Tag vor seinengeplanten Ferien einen atemabhängigen Thoraxschmerz in der rechten Axillarlinie im Bereich der Lungenbasis ohne Fieber oder Husten. Es besteht keine Trauma-Anamnese. In der Vorgeschichte ist seit August 2011 eine akute lymphoblastische Leukämie bekannt, aktuell in Remission unter einer Erhaltungstherapie mit Low-dose-Methotrexat und Mercaptopurin.

Der Patient sucht abends vor seiner geplanten Abfahrt in die Ferien den Notarzt auf. Der Patie...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 09/2014

Eine seltene Ursache für eine Hämoptyse

Im Sommer kam ein junger, gesunder 18-jähriger Mann, von Beruf Gipser und Maler, keine Medikamente, aufgrund von akuter Dyspnoe mit Bluthusten während eines Fussballspiels auf die Notfallstation. Er wies keine Verletzungen auf und hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch nie unter Atembeschwerden gelitten. Er war afebril und zeigte keine Ansteckungs- oder Erkrankungssymptome einer Infektionskrankheit (einschl. Tuberkulose). Die systematische Anamnese liess weder auf eine Autoimmunkrankheit noch auf ei...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 8/2014

Leberzirrhose und Sjögren-Syndrom

Fall 1

Eine 47-jährige Patientin wird zur Abklärung eines Raynaud-Phänomens an beiden Händen zugewiesen, das seit etwa 25 Jahren besteht. Eine primär biliäre Leberzirrhose (serologische Diagnose mit positiven antimitochondrialen Antikörpern, anti-M2) ist seit 15 Jahren bekannt. Bei der klinischen Untersuchung imponieren eine diskrete Sklerodaktylie mit «pitting scars» an einem Zeigefinger, einzelne punktförmige Teleangiektasien an den Fingerkuppen und am unteren Lippenrand sowie Hautverkalkunge...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 7/2014

77-jähriger Mann mit akutem Exanthem

Ein 77-jähriger Patient stellt sich wegen eines akut aufgetretenen, schmerzhaften Exanthems im Spital vor. An Vorerkrankungen ist ein hepatisch und ossär metastasiertes, medulläres Schilddrüsenkarzinom bekannt, weshalb er unter einer Therapie mit Sorafinib stand. Aufgrund einer Tumorprogression wurde die Therapie auf einen neuen Tyrosinkinaseinhibitor (Vandetanib) umgestellt. Andere systemische oder topische Substanzen wurden nicht eingesetzt. Zwölf Tage nach der Umstellung auf Vandetanib erlitt...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 6/2014

Ein 82-jähriger Patient mit Wundheilungsstörung

Ein 82-jähriger Patient wird Ende November 2012 vom Hausarzt auf die Notfallstation eingewiesen aufgrund einer Verschlechterung des Allgemeinzustands mit Fieber. Der Patient berichtet über einen seit einigen Tagen bestehenden produktiven Husten.

Im November 2012 hat der Dermatologe am Rücken in zwei Sitzungen insgesamt sechs histologisch gesicherte oberflächliche Basalzellkarzinome sowie ein Fibroepithelioma Pinktus exzidiert. Wegen der Ausdehnung des Hautexzidats wurde subkutan ein grösserer L...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 5/2014

Ein Kind mit multifokalen, schmerzhaften Ödemen

Ein 7-jähriger Knabe wurde durch den Hausarzt wegen akut aufgetretener, immobilisierender Schmerzen an den Extremitäten zugewiesen. Eine Woche zuvor hatte der Knabe einmalig erbrochen, etwas Durchfall, Müdigkeit und wenig Schnupfen ohne Fieber gehabt. Danach war er beschwerdefrei bis zum Konsultationstag, an welchem er mit Schmerzen und Schwellungen im Bereich der Extremitäten und des Rückens aufwachte. Im Verlauf des Tages war er schmerzbedingt gehunfähig. Er hatte weder Fieber noch Husten, Sch...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 12/2013

Methadon und Plexusparese

Im Anschluss an den Konsum von je links kubital intravenös injizierten 80 mg Methadon- Trinklösung und 0,5 g Kokain lag ein 27jähriger Mann während 12 Stunden bewusstlos auf der linken Seite. Er betrieb in Abständen von mehreren Tagen einen unregelmässigen intravenösen Abusus von Kokain und Heroin. Die letzte Heroininjektion lag schon mehrere Tage zurück. Methadon habe er zum ersten Mal injiziert. Bei Spitaleintritt fand sich ein somnolen ter, desorientierter Patient mit serös-blasigen Druckstel...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 11/2013

Ein besonderer Schlag anfall

Im Anschluss an den Konsum von je links kubital intravenös injizierten 80 mg Methadon- Trinklösung und 0,5 g Kokain lag ein 27jähriger Mann während 12 Stunden bewusstlos auf der linken Seite. Er betrieb in Abständen von mehreren Tagen einen unregelmässigen intravenösen Abusus von Kokain und Heroin. Die letzte Heroininjektion lag schon mehrere Tage zurück. Methadon habe er zum ersten Mal injiziert. Bei Spitaleintritt fand sich ein somnolen ter, desorientierter Patient mit serös-blasigen Druckstel...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Fall 10/2013

Eine aussergewöhnliche Ursache von hohem Fieber mit progredienter Panzytopenie

Im Anschluss an den Konsum von je links kubital intravenös injizierten 80 mg Methadon- Trinklösung und 0,5 g Kokain lag ein 27jähriger Mann während 12 Stunden bewusstlos auf der linken Seite. Er betrieb in Abständen von mehreren Tagen einen unregelmässigen intravenösen Abusus von Kokain und Heroin. Die letzte Heroininjektion lag schon mehrere Tage zurück. Methadon habe er zum ersten Mal injiziert. Bei Spitaleintritt fand sich ein somnolen ter, desorientierter Patient mit serös-blasigen Druckstel...

Artikel/Auflösung als PDF
Download

Meistgelesene Stelleninserate

Keine Inserate gefunnden
Alle anzeigen >>

Meistgelesene Stelleninserate

Keine Inserate gefunnden
Alle anzeigen >>