Aktuell

Information für Patientinnen und Patienten als Teil der Umsetzung der Strategie StAR

Faktenblatt «Antibiotika richtig ­einsetzen»

DOI: https://doi.org/10.4414/smf.2018.03430
Veröffentlichung: 14.11.2018
Swiss Med Forum. 2018;18(46):941-942

Als Teil der Umsetzung der Nationalen Strategie Antibiotikaresistenzen (StAR) wird eine verbesserte Gesundheitskompetenz von Patientinnen und Patienten in Bezug auf den sachgerechten Umgang mit Antibiotika angestrebt. Um dies zu unterstützen, haben der Schweizerische Apothekerverband pharmaSuisse, die Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte FMH, die Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft SSO und das Bundesamt für Gesundheit BAG gemeinsam mit weiteren Partnern verschiedene Informationsmaterialien entwickelt.

Ausgangslage

Ende 2015 verabschiedete der Bundesrat die Nationale Strategie Antibiotikaresistenzen (StAR), um national koordiniert und themenübergreifend gegen die zunehmende Verbreitung von antibiotikaresistenten Bakterien vorzugehen. Die Strategie sieht unter anderem eine Sensibilisierung und Erhöhung des Wissensstandes der von der Abgabe und Einnahme von Antibiotika ­betroffenen Personengruppen vor, um den sachgerechten Antibiotikaeinsatz zu verbessern.

Informationsmaterialien

Gemeinsam haben der Schweizerische Apothekerverband pharmaSuisse, die Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte FMH, die Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft SSO und das Bundesamt für Gesundheit BAG ein Faktenblatt erarbeitet, das Informationen und Empfehlungen rund um die Antibiotikaeinnahme enthält und auch erklärt, warum bei gewissen Infektionen kein Antibiotikum notwendig ist. Im praktischen A5-Format ist es in mehreren Sprachen verfügbar ­(Albanisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, ­Portugiesisch, Serbokroatisch, Spanisch, Tamilisch, Türkisch) und kann bei Beratungsgesprächen und Behandlungen an Patientinnen und Patienten abgegeben werden. Als ergänzende Informationsprodukte sind auf der Webseite www.antibiotika-richtig-einsetzen.ch zudem Poster und Post-It verfügbar. Auf der Website werden die Inhalte des Faktenblatts in denselben Sprachen auch in einfach verständlicher Weise als Erklärungsvideo präsentiert.

fullscreen
fullscreen

Ausblick

Die Kommunikation im Rahmen von StAR erfährt im Zusammenhang mit der Antibiotika-Awareness-Woche 2018 eine weitere Ergänzung. Nebst bereits bestehenden Informationen für Fachleute (z.B. Verschreibungsrichtlinien) und betroffene Personen (z.B. Faktenblätter für Patientinnen und Patienten oder Tierhalter) wird ab November 2018 auch die breite Bevölkerung mittels einer Kampagne über den Wert von Antibiotika für Mensch und Tier sowie die Problematik der Antibiotikaresistenzen informiert.

Der sachgerechte Einsatz von Antibiotika ist eines der prioritären Ziele der Nationalen Strategie Antibiotikaresistenzen (StAR). Hier ist auch der Humanbereich gefordert. Die Strategie sieht deshalb verschiedene Massnahmen vor, wie beispielsweise die Bereitstellung von Verschreibungsrichtlinien zuhanden der Ärzteschaft, die Erarbeitung von Stewardship-Programmen sowie die Sensibilisierung und Erhöhung des Wissenstandes der von der Abgabe und Einnahme von Antibiotika betroffenen Personengruppen. Die Ärzteschaft, die Apothekerinnen und Apotheker, aber auch die Patientinnen und Patienten sind aufgefordert, ihren Beitrag zur Förderung einer sachgemässen Anwendung von ­Antibiotika zu leisten. Das von pharmaSuisse, der FMH und dem BAG bereitgestellte Informationsmaterial soll diesen Prozess erleichtern. Es eignet sich zur Unterstützung der spezifischen, zielgruppengerechten Information und Kommunikation in Arztpraxen und Apotheken und ist Teil der von StAR vorgesehenen Informations- und Sensibilisierungsmassnahmen, die in den kommenden Monaten und Jahren noch weiter ausgebaut werden sollen.

Credits

Kopfbild: © Artinun Prekmoung | Dreamstime.com

Korrespondenzadresse

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Übertragbare Krankheiten
Schwarzenburgstrasse 157
CH-3003 Bern
epi[at]bag.admin.ch

Verpassen Sie keinen Artikel!

close