Leserbrief

Steroide sparsam einsetzen

Nikolaus Hoyer

DOI: https://doi.org/10.4414/smf.2018.03184
Veröffentlichung: 03.01.2018
Schweiz Med Forum 2018;18(0102):34

Steroide sparsam einsetzen

Leserbrief zu: Krapf R. Kurz und bündig – Intraartikuläre Steroide bei Gonarthrose: leider Schaden ohne Nutzen. 
Schweiz Med Forum. 2017;17(46):995.

In der Rubrik «Kurz und bündig» des Swiss Medical Forum 46/2017 wird von Prof. Dr. med. R. Krapf eine Studie vorgestellt, in der die wehrlos den Forschenden ausgelieferten Gonarthosepatienten alle drei Monate intraartikulär Steroide erhalten haben.

Der gesunde Menschenverstand (ist leider nicht wissenschaftlich) sollte uns eigentlich anhalten, Steroide sparsam und nur bei klar entzündeten Zuständen einzusetzen. Eine Arthrose mittels dreimontlicher Steroidinjek­tionen über Jahre zu behandeln, hätte die Ethikkommission eigentlich stutzig machen müssen.

Auch ohne wissenschaftliche Evidenz ist die Entlastungspunktion, gefolgt von einer intraartikulären Steroidinjektion, eine sehr wirksame Massnahme zur Akutbehandlung einer entzündlich aktivierten Gonarthrose.

Ich hoffe, dass diese Studie niemanden davon abhält, seine Patienten weiterhin effizient zu behandeln. Und ich hoffe auch, dass die Autoren mehr publizieren als Patienten behandeln …

Dr. med. N.Hoyer, Gstaad

Kopfbild: © Thomas Gowanlock | Dreamstime.com