access_time veröffentlicht 03.01.2018

Fokus auf: Primärer Hyperaldosteronismus

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Im Fokus

Fokus auf: Primärer Hyperaldosteronismus

03.01.2018

Definition:

  • Hohes Aldosteron, tiefes (supprimiertes) Renin

Häufigkeitsangaben schwanken stark:

  • 4–19% (!) bei hypertensiven, 3–14% (!) bei normotensiven Populationen

Diagnostik:

  • Aldosteron-Renin-Quotient als Suchtest
  • Funktionelle Tests (siehe z.B. in [1])

Hypokaliämie:

  • Oft erst beim Einsatz von Diuretika nachweisbar (Natrium«angebot» zur Kaliumsekretion im Sammelrohr ­gesteigert)

Bildgebung:

  • 40% einseitige Nebennierenpathologie (Adenom)
  • 10% bilaterale Pathologie (Hyperplasie)
  • 50% «normale» Nebennieren

Therapien:

  • Chirurgisch (nach funktioneller Seitenlokalisation), Aldosteron-Antagonisten (Spironolakton, Epleronon)

1 High Blood Press Cardiovasc Prev. 2016;23(2):69–72.

Verfasst am 30.11.17

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Ähnliche Beiträge

veröffentlicht 15.03.2018

Eine Publikations-«CASCADE»*

veröffentlicht 19.12.2017

Und in der Schweiz?

veröffentlicht 14.12.2017

Kann ein Medikament abgesetzt werden?

veröffentlicht 09.10.2017

Blutdruckdokumentation nach Beginn antihypertensiver Therapie

Bloggen Sie mit!

Wollen Sie auch einen Blogbeitrag publizieren? Dann schreiben Sie uns!

Mail an Redaktion

Verpassen Sie keinen Artikel!

close