access_time veröffentlicht 08.08.2018

Fokus auf: Subklinischer Hyperthyreose

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Im Fokus

Fokus auf: Subklinischer Hyperthyreose

08.08.2018

  • Definition: Schilddrüsenhormone (T3/T4) normal bei erniedrigtem TSH (<0,4 mU/l).
  • Progression zu manifester Hyperthyreose wahrscheinlich, wenn das TSH <0,1 mU/l ist.
  • Subklinische Hyperthyreose ist mit kardialen Nebenwirkungen (Vorhofflimmern, Herzinsuffizienz), Osteoporose, Frakturen und Demenz assoziiert.
  • Fachgesellschaftsempfehlungen: Subklinische Hyperthyreose mit TSH <0,1 mU/l abklären/behandeln bei PatientInnen mit den genannten Assoziationen, bei Alter >65 Jahren und in der Postmenopause (Osteoporose!).

N Engl J Med. 2018;378:2411–9.

Verfasst am 11.7.2018

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Ähnliche Beiträge

veröffentlicht 15.08.2018

Fokus auf : Arrhythmogener ­rechtsventrikulärer Kardiomyopathie

veröffentlicht 25.07.2018

Fokus auf: Zielwert von HbA1C

veröffentlicht 18.07.2018

Fokus auf: Perioperativem Herzinfarkt

veröffentlicht 04.07.2018

Fokus auf: Wie ist mildes Asthma ­definiert?

Bloggen Sie mit!

Wollen Sie auch einen Blogbeitrag publizieren? Dann schreiben Sie uns!

Mail an Redaktion