access_time veröffentlicht 21.03.2019

Lebenserwartung von Hüft- und Knieprothesen

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Praxisrelevant

Lebenserwartung von Hüft- und Knieprothesen

21.03.2019

Durch Verwendung von Daten aus nationalen Registern, mit geographischen Schwerpunkten in Skandinavien, Grossbritannien und Australien, finden zwei parallel von der gleichen Autorengruppe publizierte Artikel folgende Wahrscheinlichkeiten, dass Gelenkimplantate nach 25 Jahren ihren Dienst noch zufriedenstellend versehen können:

– Hüftgelenkprothesen: 58%;

– totale Kniegelenkprothesen: 82%;

– unilaterale Knieprothesen: 70%.

Werden sich diese Zahlen durch neue Techniken, Materialen und Verwendung von Robotik weiter verbessern? Weitherum wird bemängelt, dass die klinische Testung von neuen Implantaten/Methoden nicht so streng wie jene von neuen Medikamenten durchgeführt wird. ­Angesichts dieser Zahlen sollte dies zu einem Motiva­tionsschub führen, um nicht – wie leider auf dem Gebiet der Prothetik mehrmals geschehen – Rückschläge zu erleiden.

Lancet 2019

Lancet 2019

Verfasst am 17.02.2019

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Ähnliche Beiträge

veröffentlicht 28.12.2017

Beatmung und Einfluss auf kardiovaskuläre Endpunkte bei OSAS

veröffentlicht 28.08.2017

Kardiovaskuläre Risikofaktoren und zerebral abgelagertes Amyloid

veröffentlicht 17.08.2017

Relation zwischen Transfettsäurenverbot und Spital­einweisungen

veröffentlicht 09.06.2017

Kalzium und kardiovaskuläre Erkrankungen: Gefahr?

Bloggen Sie mit!

Wollen Sie auch einen Blogbeitrag publizieren? Dann schreiben Sie uns!

Mail an Redaktion

Verpassen Sie keinen Artikel!

close