access_time veröffentlicht 08.03.2019

Lymphopenien nach Plättchen-Apheresen

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Für Ärztinnen und Ärzte am Spital

Lymphopenien nach Plättchen-Apheresen

08.03.2019

Im Rahmen von Thrombozytenspenden werden in ­einer speziellen Kammer möglichst viele Leukozyten/Lymphozyten entfernt. Nun wird berichtet, dass eine Lymphopenie von eindrücklichem Ausmass in Abhängigkeit der Zahl von Plättchen-Apheresen (z.B. über 15 im zurückliegenden Jahr) auftreten kann. Zum Beispiel können die CD4-Lymphozyten auf Immunsuppres­sionsverdächtige Werte von um 200 Zellen/uL abfallen. Interessant – gleichwohl ungeklärt – ist, warum diese Spender zum Glück keinen opportunistischen Infekt erlitten und erleiden.

Blood 2019

Verfasst am 09.02.2019

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Bloggen Sie mit!

Wollen Sie auch einen Blogbeitrag publizieren? Dann schreiben Sie uns!

Mail an Redaktion

Verpassen Sie keinen Artikel!

close