access_time veröffentlicht 28.05.2019

Therapie des Status epilepticus bei Kindern

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Das hat uns auch nicht gefreut

Therapie des Status epilepticus bei Kindern

28.05.2019

Ein konvulsiver Anfall dauert auch ohne akute Therapie bei Erwachsenen und Kindern selten länger als zwei Minuten.

Im Falle eines Status epilepticus sollen zuerst Benzodiazepine zur Anwendung kommen, die in gut 70% der Fälle den Anfall unterbrechen. Sind sie aber nicht wirksam, so werden sogenannt Zweitlinien-Medikamente empfohlen. Zwei Studien finden, dass Levetiracetam (Levetiracetam®, Keppra®) und Phenytoin (Phenytoin®, Phenhydan® u.a.m.) bei Kindern etwa gleich wirksam sind (je etwa 50% Erfolgsrate).

Weitere Verbesserungen scheinen zweifelsohne nötig und sind Gegenstand laufender Studien.

Lancet 2019 und Lancet 2019

Verfasst am 23.04.2019

Bild:ID 25927067 © Stefano Lunardi | Dreamstime.com

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Ähnliche Beiträge

veröffentlicht 14.07.2017

Synkope: Empfehlungen

Bloggen Sie mit!

Wollen Sie auch einen Blogbeitrag publizieren? Dann schreiben Sie uns!

Mail an Redaktion

Verpassen Sie keinen Artikel!

close