Replique

Replik

DOI: https://doi.org/10.4414/fms.2020.08516
Date de publication: 06.05.2020
Forum Med Suisse. 2020;20(1922):342

Prof. em. Dr. Dr. h.c. Walter F. Riesen,

Dr. med. Walter Kaiser,

Prof. Dr. med. Augusto Gallino,

Prof. Dr. med. Arnold von Eckardstein,

Dr. med. Gian-Reto Theus,

Prof. Dr. med Hans-Jürg Beer

Replik

In seinem Leserbrief [1] kritisiert M. Romanens die von der Arbeitsgruppe Lipide und Athero­sklerose (AGLA) der Schweizerischen Gesellschaft für Kardiologie kürzlich im Swiss Medical Forum publizierte Empfehlung zur Statintherapie älterer Personen. Diese war in einer kommentierten Übersicht [2] zu den neuen ESC/EAS-Dyslipid­ämie-Guidelines [3] enthalten und lautet: «Eine Primärprävention mit Statinen wird nur bis zum Alter von 75 Jahren empfohlen.» Diese Feststellung stehe im Widerspruch zur ESC/EAS («European Society of Cardiology / European Athero­sclerosis Society»), wonach der Beginn ­einer Statintherapie bei Personen über 75 Jahre mit ­hohem oder darüber liegendem Risiko erwogen werden könne. Der Unterschied zwischen dieser IIb-Empfehlung der ESC/EAS und der Formulierung der AGLA ist in der Tat klein. Die AGLA spricht sich keinesfalls für einen Stopp einer ­laufenden Statintherapie im Alter von 75 Jahren aus; es geht hier ausschliesslich um den Neu­beginn mit Statinen in der Primärprävention. Die AGLA befürwortet auch bis 75 Jahre – altersunabhängig – den Einsatz einer risiko- und zielwert­orientierten Statintherapie. Für ältere Personen verzichtet sie auf eine Empfehlung, da die aktuell verfügbaren Daten keinen Nutzen ­belegen. Dies bestätigt auch die in diesem Zusammenhang wichtige, letztes Jahr erschienene Metaanalyse der «Cholesterol Treatment Trialists’ Collaboration» [4]. Danach ist in der Primärprävention die Reduktion der «major adverse cardiac events» (MACE) bei Älteren nicht signifikant: Bereits ab 70 (RR = 0,84, 95%-CI: 0,70–1,01) und deutlicher ab 75 Jahren (RR = 0,92, 95%-CI: 0,73–1,16). Auch bezüglich Mortalität ist ab 70 Jahren weder in der Primär- noch in der Sekundär­prävention ein positiver Effekt nachweisbar [4]. Insofern schliesst unser Verweis auf die Metaanalyse von Ramos et al. Patienten eher ein als aus, nämlich Ältere mit Diabetes, die ohne eine solche Differenzierung von Älteren als mögliche Profiteure einer Statintherapie übersehen worden wären [5]. Bei ­einer Therapieentscheidung ist ausserdem zu berücksichtigen, dass die Anwendung von Statinen im Alter wegen Multimorbi­dität und Polypharmazie häufig mit einem höheren ­Risiko unerwünschter Wirkungen und Interaktionen einhergehen kann.

Die AGLA hält zum heutigen Zeitpunkt die ­Initiierung einer Statintherapie in der Primärprävention bei Personen über 75 Jahre für eine kritische Einzelfallentscheidung im Gesamt­kontext, die sich kaum sinnvoll durch Empfehlungen regeln lässt. Mehr Klarheit werden nur grosse Studien wie die laufende STAREE (18 000 Teilnehmer über 70 Jahre) bringen [6].

Disclosure statement

WFR reports personal fees from Advisory Boards Amgen, Sanofi, Recordati, outside the submitted work. WK reports consulting fees from Amgen Switzerland, outside the submitted work; and that the AGLA has received grants for Amgen Switzerland, Astra Zeneca, MSD, Pfizer, Sanofi-Aventis (Suisse). AvE reports personal fees (honorarium for Advisory Board) from Amgen and Sanofi-Aventis, outside the submitted work; and Membership in Executive Boards of AGLA and EAS. GRT reports that the AGLA, for which he works occasionally, has receceived grants form Amgen (Switzerland), Astra Zeneca, MSD, Pfizer, Sanofi-Aventis (Suisse).

Crédits

Image d'en-tête: © Thomas Gowanlock | Dreamstime.com

Literatur

1 Romanens M. Schwachstellen der AGLA. Swiss Med Forum. 2020;20(19–22):342.

2 Riesen WF, Kaiser W, Gallino A, von Eckardstein A, Theus GR, Beer JH. Neue ESC/EAS-Dyslipidämie-Guidelines. Swiss Med Forum. 2020; 20(09–10):140–8.

3 Mach F, Baigent C, Catapano AL, Koskinas KC, Casula M, Badimon L, et al. 2019 ESC/EAS Guidelines for the management of dyslipidaemias: lipid modification to reduce cardiovascular risk. Eur Heart J. 2020;41(1):111–8.

4 Cholesterol Treatment Trialists’ Collaboration: ­Efficacy and safety of statin therapy in older people; a meta-analysis of individual participant data from 28 randomised controlled trials. Lancet. 2019,393:407–15.

5 Ramos R, Comas-Cufí M, Martí-Lluch R, Balló E, ­Ponjoan A, Alves-Cabratosa L, et al. Statins for ­primary prevention of cardiovascular events and mortality in old and very old adults with and ­without type 2 diabetes: retrospective cohort study. BMJ. 2018 05;362:k3359.

6 https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT02099123

Verpassen Sie keinen Artikel!

close