access_time veröffentlicht 26.05.2020

Antabus® (Disulfiram) gegen Adipositas und nichtalkoholische Fettleber?

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Kurz und bündig

Antabus® (Disulfiram) gegen Adipositas und nichtalkoholische Fettleber?

26.05.2020

Eine chronische Disulfiram-Therapie bei Mäusen unter einer fettreichen Diät verhinderte und behandelte die sonst übliche Gewichtszunahme, den hepatischen Transaminasenanstieg sowie die diesem zugrunde liegende Leberzellverfettung (nichtalkoholische Steatohepatopathie). Auch die Inselzellhyperplasie im Pankreas und die Hyperinsulinämie wurden durch Disulfiram signifikant limitiert. Disulfiram führt zur Aversion gegen Alkohol wegen seiner Hemmung der Azetaldehyd-Dehydrogenase 2 (ALDH2). Allerdings waren die beschriebenen metabolischen Effekte von Disulfiram auch bei Ausschaltung dieses Gens (sog. «ALDH2 -/-»- bzw. «knock-out»-Mäuse) nachweisbar, sodass Disulfiram mutmasslich für diese metabolischen Effekte andere, noch unbekannte Zielmoleküle haben dürfte. Disulfiram auf dem Weg zu einer neuen Indikation?

Bernier M, Mitchell S , Wahl D, et al. Disulfiram Treatment Normalizes Body Weight in Obese Mice. Cell Metab. 2020 May 7;S1550-4131(20)30236-9. Online ahead of print.

© Iuliia Mikhalitskaia | Dreamstime.com

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Bloggen Sie mit!

Wollen Sie auch einen Blogbeitrag publizieren? Dann schreiben Sie uns!

Mail an Redaktion

Verpassen Sie keinen Artikel!

close