access_time veröffentlicht 09.06.2020

Distanzierung, Masken und Augenschutz wirksam

Prof. Dr. med. Reto Krapf

COVID-19 Kurz und bündig

Distanzierung, Masken und Augenschutz wirksam

09.06.2020

Man kann die abflauende Corona-Welle auch als Offenbarung der Schwächen der evidenzbasierten Medizin auffassen. Wie oft haben Sie in den letzten Monaten medial vermittelt bekommen, es gäbe keine Evidenz für Massnahme X oder enttäuschende, vorschnelle Evidenz für die Wirksamkeit der Massnahme oder Intervention Y? In solchen Situationen sind Extrapolationen von Erfahrungswissen – wie in der klinischen Arbeit – eine unterschätzte Alternative.

Nun wissen wir aber endlich und dies dank einer systematischen Review und teilweise Metaanalyse, dass die Distanzierungsmassnahmen wirksam sind: Bei Wahl einer arbiträren Distanz von einem Meter oder mehr besteht Evidenz, dass dadurch das Ansteckungsrisiko reduziert wird. Pro Meter Abstand soll sich das relative Risiko dann um einen weiteren Faktor 2 reduzieren. Die Arbeit bestätigt auch den vermuteten protektiven Effekt von Gesichtsmasken und von Brillen.

Chu D, Akl E, Duda S, et al. Physical distancing, face masks, and eye protection to prevent person-to-person transmission of SARS-CoV-2 and COVID-19: a systematic review and meta-analysis. Lancet. 2020 Jun 1;S0140-6736(20)31142-9. Online ahead of print.

© Evelien Doosje | Dreamstime.com

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Ähnliche Beiträge

veröffentlicht 18.02.2018

Benzodiazepine: Hospitalisationsrisiko Pneumonie

Bloggen Sie mit!

Wollen Sie auch einen Blogbeitrag publizieren? Dann schreiben Sie uns!

Mail an Redaktion

Verpassen Sie keinen Artikel!

close