access_time veröffentlicht 08.07.2020

Geschichte der Gesichtsmaske in der Medizin

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Kurz und bündig

Geschichte der Gesichtsmaske in der Medizin

08.07.2020

Diese vorwiegend neuere Arbeiten referenzierende Übersicht aus teilweise Schweizer Feder schildert, dass Johann Mikulicz an der Universität von Breslau 1897 Baumwollmasken zu tragen begann. Diese hatten Nase, Mund und Bart zu bedecken. Vorgängig hatte der am selben Ort lehrende Carl Flügge experimentell nachgewiesen, dass Tröpfchen der Ausatmungsluft kultivierbare Bakterien enthielten. Die Masken waren zu Beginn waschbar, mit den 1930er Jahren wurden Wegwerfmodelle angeboten. Wie bekannt gab es Maskentragpflichten für Polizei und medizinisches Personal während der 1918/19er Influenza-Pandemie. Nicht unumstritten, aber wahrscheinlich sehr erfolgreich war eine Maskenpflicht auch bei der Allgemeinbevölkerung (z.B. in San Francisco).

 

Strasser B, Schlich T. A history of the medical mask and the rise of throwaway culture. Lancet. 2020 Jul 4;396(10243):19-20. Epub 2020 May 22.

© Satori13 | Dreamstime.com

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Bloggen Sie mit!

Wollen Sie auch einen Blogbeitrag publizieren? Dann schreiben Sie uns!

Mail an Redaktion

Verpassen Sie keinen Artikel!

close