access_time veröffentlicht 11.08.2020

Keine Verbesserung der neurologischen Erholung nach Schlaganfall

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Kurz und bündig

Keine Verbesserung der neurologischen Erholung nach Schlaganfall

11.08.2020

Seit knapp zehn Jahren werden unterschiedliche Studienresultate zum Einfluss von Fluoxetin (20 mg p.o.) auf die Erholung neurologischer Defizite nach ischämischen oder hämorrhagischen Schlaganfällen publiziert. Die kontroverse Datenlage scheint nun geklärt: Zwei prospektive, doppelblinde, Plazebo-kontrollierte Studien fanden keinen Effekt von Fluoxetin auf die neurologische Funktion sechs Monate nach einem solchen Ereignis.

 

Hankey GJ, Hackett ML, Almeida OP, et al. Safety and efficacy of fluoxetine on functional outcome after acute stroke (AFFINITY): a randomised, double-blind, placebo-controlled trial. Lancet Neurol. 2020 Aug;19(8):651-660.

und Lundström E, Isaksson E, Näsman P, et al. Safety and efficacy of fluoxetine on functional recovery after acute stroke (EFFECTS): a randomised, double-blind, placebo-controlled trial. Lancet Neurol. 2020 Aug;19(8):661-669.

© Puwadol Jaturawutthichai | Dreamstime.com

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Bloggen Sie mit!

Wollen Sie auch einen Blogbeitrag publizieren? Dann schreiben Sie uns!

Mail an Redaktion

Verpassen Sie keinen Artikel!

close