access_time veröffentlicht 30.09.2020

Politik und Zulassung von Therapeutika

Prof. Dr. med. Reto Krapf

COVID-19 Kurz und bündig

Politik und Zulassung von Therapeutika

30.09.2020

Am 23. August 2020 hatte die auch für europäische Länder wichtige Signale gebende „food and drug adminstration (die FDA)“ die Verwendung von Plasma genesener COVID-19 Patienten zur Behandlung von schweren Neuinfekten bei anderen Patienten notfallmässig zugelassen. Diese Therapie wurde von der US-Regierung prompt auch entsprechend ausgenutzt.

Nun kommt aus den National Institutes of Health, dem NIH, ein klare Stellungnahme, dass es zu wenig Evidenz für eine positive Wirkung gibt. Ein Exponent der FDA hat sich zwischenzeitlich öffentlich für diese voreilige und nicht durch Daten gestützte Interpretation entschuldigt. Eine adäquate, prospektive Evaluation dieser Therapie ist aber im Gange (RECOVERY Studie, Grossbritannien).

https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-09-01/nih-advisers-say-data-fails-to-back-trump-backed-plasma-therapy

© CDC/ Hannah A Bullock, Azaibi Tamin

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Ähnliche Beiträge

veröffentlicht 18.02.2018

Benzodiazepine: Hospitalisationsrisiko Pneumonie

Bloggen Sie mit!

Wollen Sie auch einen Blogbeitrag publizieren? Dann schreiben Sie uns!

Mail an Redaktion

Verpassen Sie keinen Artikel!

close