access_time veröffentlicht 28.04.2020

Fokus auf ... Organschäden bei COVID-19

Prof. Dr. med. Reto Krapf

COVID-19 Kurz und bündig

Fokus auf ... Organschäden bei COVID-19

28.04.2020

Lungen: Alveolitis, Vaskulitis (?), pulmonal-arterielle Thrombosen und Thromboembolien
Herz: Thrombophilie, Endothelitis/Vaskulitis
Leber: 50% der hospitalisierten Patient(inn)en haben erhöhte Transaminasen
Nieren: Akute Niereninsuffizienz als direkte Infektionsfolge oder sekundär bei schwerer Erkrankung (z.B. hämodynamisch bedingt)
Darm: Diarrhoe/Erbrechen (20%), Zellinfiltration durch Viren möglich
Hirn: Schlaganfälle, Konvulsionen, qualitative Bewusstseinsveränderung
Peripheres Nervensystem / Hirnnerven: Guillain-Barré-/Miller Fisher-Syndrom
Augen: Konjunktivitis (1/3 der hospitalisierten Patient[inn]en)
Nase/Mund: Anosmie und Dysgeusie (direkte Virustoxizität auf sensorische Nervenenden?)

Wadman M, Couzin-Frankel J, Kaiser J, Matacic C. How does coronavirus kill? Clinicians trace a ferocious rampage through the body, from brain to toes. Science 2020 Apr 17.

Foto: CDC / Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAMS

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Ähnliche Beiträge

veröffentlicht 18.02.2018

Benzodiazepine: Hospitalisationsrisiko Pneumonie

Bloggen Sie mit!

Wollen Sie auch einen Blogbeitrag publizieren? Dann schreiben Sie uns!

Mail an Redaktion

Verpassen Sie keinen Artikel!

close