access_time veröffentlicht 14.07.2017

Synkope: Empfehlungen

Prof. Dr. med. Antoine de Torrenté

Und anderswo ...? (online first)

Synkope: Empfehlungen

14.07.2017

Das «American College of Cardiology» hat ­gemeinsam mit anderen Fachgesellschaften Empfehlungen zur Untersuchung einer Syn­kope herausgegeben. Unter anderem:

- Durchführung einer Anamnese zu den genauen Um­ständen: Zusammenhänge mit Mahlzeiten oder körperlicher Betätigung, Prodromal­syndrome, eingenommene Medikamente.

- Körperliche Untersuchung mit sofortiger Messung von Puls und orthosta­tischem arteriellen Blutdruck sowie nach drei Minuten Stehen.

- 12-Ableitungs-EKG.

- Keine kardialen bild­gebenden Verfahren (Echokardiographie, MRT) bei normalem EKG.

Dies erscheint sinnvoll … 

Prof. Dr. med. Antoine de Torrenté

Ähnliche Beiträge

veröffentlicht 08.06.2017

Grippeimpfung und Schwangerschaft: fetale Missbildungen?

Bloggen Sie mit!

Wollen Sie auch einen Blogbeitrag publizieren? Dann schreiben Sie uns!

Mail an Redaktion

Verpassen Sie keinen Artikel!

close