access_time veröffentlicht 21.07.2020

Lesenswert – Aspirin®: historisch und aktuell

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Kurz und bündig

Lesenswert – Aspirin®: historisch und aktuell

21.07.2020

1838 synthetisierte der Italiener Piria Salicylsäure. Einer seiner Studenten berichtete über Tinnitus, nachdem er freiwillig (?) 6 g davon über einen Zeitraum von zwei Tagen eingenommen hatte. Die ersten und meisten Salicylatvergiftungen wurden während der Grippepandemie 1918–1919 – grüsst hier vielleicht COVID-19? – beobachtet. Wie allgemein bekannt ist, sind die Strukturklärung und die industriell mögliche Synthesemethode das Verdienst von Friederich Bayer (1899, [1]). 2018 wurden in den USA immer noch 17 380 Aspirin®-(Salicylat-)Vergiftungen registriert [2]. Eine aktuelle, gut geschriebene Review der Salicylatvergiftungen findet sich in [3].

 

  1. Montinari M, Minelli S, De Caterina R. The first 3500 years of aspirin history from its roots – A concise summary. Vascul Pharmacol. 2019 Feb;113:1-8. Epub 2018 Nov 2.
  2. Gummin D, Mowry J, Spyker D, et al. 2018 Annual Report of the American Association of Poison Control Centers’ National Poison Data System (NPDS): 36th Annual Report. Clin Toxicol (Phila). 2019 Dec;57(12):1220-1413. Epub 2019 Nov 21.
  3. Palmer B, Clegg D. Salicylate Toxicity. N Engl J Med. 2020; 382:2544-2555.

© Parkinsonsniper | Dreamstime.com

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Bloggen Sie mit!

Wollen Sie auch einen Blogbeitrag publizieren? Dann schreiben Sie uns!

Mail an Redaktion

Verpassen Sie keinen Artikel!

close